+
Patrick Lüftner rückt mit der SG Wölfersheim/Wohnbach auf Platz zwei der Kegel-Hessenliga vor. Archivfoto: pm

Wölfersheim/Wohnbach mit Spitzenergebnis

  • schließen

(pm). In der Kegel-Hessenliga der Herren hat die SG Wölfersheim/Wohnbach gegen Einigkeit Heigenbrücken einen 5400:5248-Heimsieg gefeiert. In der Bezirksliga der Herren bleibt der KV Ober-Wöllstadt das Maß der Dinge.

Hessenliga, Männer:SG Wölfersheim/Wohnbach - Einigkeit Heigenbrücken 5400:5248: Mit einem Spitzenergebnis hat die SG den Zweitplatzierten Heigenbrücken geschlagen und dessen Tabellenplatz eingenommen. Frank Lachmann (859) und Patrick Lüftner spielten mit überragenden 951 Holz 60 Holz auf die Habenseite. Nico Rödiger (852) und Frank Bonarius bauten mit starken 918 Zähler den Vorsprung aus. Dirk Bonarius (923) und Matthias Presl (897) machten den wichtigen Heimsieg für die Wölfersheimer perfekt.

SG Friedberg/Dorheim - KSC Frankfurt Bockenheim 5286:5205: Friedberg/Dorheim: Holger Preuß (600 Holz), Daniel Duchow (593), Mario Klein (591), Martin Reitz (578), Tobias Wolf (581), Stefan Pfeiffer (586).

Hessenliga, Damen:SG KSG Florstadt - SKG Roßdorf 2532:2586: Was gegen Roßdorf anfangs noch gut aussah, wendete sich schnell und war dann nicht mehr zu retten. Für die Florstädterinnen spielten Daniela Günther (450 Kegel) und Pamela Dombrowsky (438) gegen Jayme (418) und Hengster (438). In der Mittelpaarung kam dann der Einbruch: Nadine Nagel und Ulrike Richert (170 und 155) erwischten einen rabenschwarzen Tag. Mit den beiden spielte Sandra Lehr (425) gegen Kabel (435) und Fleischhauer (413). Das Spiel war gedreht. Am Schluss spielten Nicole Rosenau (427) und Daniela Kappes (467), die das Spiel zwischenzeitlich kurz wieder spannend machten. Zum Sieg reichte es aber nicht mehr.

Gruppenliga, Herren:SKC Nidderau - KSC Frammersbach II 5353:5136: Eine geschlossene Mannschaftsleistung auf hohem Niveau sicherte einen deutlichen Sieg für die Nidderauer. Dies waren Max Unthan (882), Bernd Möller (890), Jens Kittel (925), Thomas Desch (886), Hans Weber (908) und Rainer Demuth zusammen mit Jürgen Möller (862). In der Tabelle bleibt der SKC Dritter.

SG Friedberg/Dorheim II - Fortuna Offenbach 5101:5042: Friedberg/Dorheim II: Friedel Wolf (826), Michael MEyer (888), Jan Hofmann (820), Harald Löffler (848), Andreas Rudolph (888), Ralph-Peter Heinisch (831).

Ober-Wöllstadt weiter Erster

Bezirksliga, Herren:KV Ober-Wöllstadt - TSG Neu-Isenburg 1656:1501: Von Beginn an ließ die Heimmannschaft keine Zweifel aufkommen, dass man dieses Spiel auch siegreich gestalten möchte. Denn die Startpaarung mit Jürgen Ullrich (435) und Jürgen Langer (394) erspielte schon einen großen Vorsprung. Diesen bauten die Schlussspieler Egon Köbel (404) und Stanko Dominkovic (423) zum deutlichen Heimsieg aus. Somit bleibt man weiter an der Tabellenspitze.

Blau-Gelb Wiesbaden II - KV Karben 1797:1675: In der ersten Paarung spielte Gerhard Lisowski sehr gute 441 Holz und Gustav Weiss gute 411 Holz. Dennoch lag Karben nach der ersten Paarung mit 48 Holz zurück. Stefan Reichert (379) und Timo Widmann konnten den Rückstand aber nicht mehr aufholen. Am Ende verloren die Karbener deutlich mit 122 Holz. Wiesbaden spielte Heimrekord.

A-Liga 1, Männer:SG Wölfersheim/Wohnbach II - KV Ober-Wöllstadt II 1673:1449: SGWW II: Mario Pfeffer (442 Holz), Manfred Reuther (420), Lukas Geck (417) und Markus Lachmann (394). - Ober-Wöllstadt II: Werner Sirsch (312), Peter Wagner (386), Martin Matijasevic (335), Volker Brandt (416).

SKC Nidderau II - FTV 1860 Frankfurt 1584:1587: Nidderau II: Egon Bernhard (417), Bernd Unthan (386), Tim Schulze (400) und Sven Fischer (381).

KSG Florstadt - KSC Frankfurt-Bockenheim III 1706:1541: Florstadt: Reiner Petri (452), Jan Dombrowsky (396), Michael Rosenau (428), Sebastian Ohl (430).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare