Regionalliga A

SG Wölfersheim/Wohnbach siegt zum Saisonabschluss

  • schließen

Mit einem Sieg auf heimischer Bahn hat die SG Wölfersheim/Wohnbach hinter dem 1. KC Rothenbergen II ihren zweiten Tabellenplatz im Abschlussklassement der Kegel-Regionalliga A gefestigt. Das Team gewann am letzten Spieltag deutlich mit 5336:5100 Holz gegen den FV Oberafferbach und beendete damit eine aus Vereinssicht erfolgreiche Saison.

Mit einem Sieg auf heimischer Bahn hat die SG Wölfersheim/Wohnbach hinter dem 1. KC Rothenbergen II ihren zweiten Tabellenplatz im Abschlussklassement der Kegel-Regionalliga A gefestigt. Das Team gewann am letzten Spieltag deutlich mit 5336:5100 Holz gegen den FV Oberafferbach und beendete damit eine aus Vereinssicht erfolgreiche Saison.

Gleich zu Beginn lief es gut für die Gastgeber. Frank Lachmann (901 Holz) und Patrick Lüftner (936) waren in toller Form und brachten das SGWW-Team mit starken 125 Holz in Führung. Im zweiten Anschnitt kamen die Unterfranken dann besser ins Spiel, auch weil der Wölfersheimer Motor ein wenig ins Stottern gekommen. Dennoch zeigten sich Frank Bonarius (856) und Matthias Presl (837) kämpferisch und der Vorsprung betrug immer noch neunzig Holz. Der entscheidende Schritt erfolgte dann im Schlussdrittel. Neben Helge Lüftner (835) zeigte Dirk Bonarius mit 971 Holz eine glänzenden Leistung, verfehlte den Bahnrekord nur ganz knapp und krönte eine für sich persönlich starke Saison.

Nach dem Sieg besteht für die Mannschaft zudem noch eine Restchance auf den Aufstieg in die Hessenliga, denn erst die Aufstiegsspiele zu den oberen Ligen werden über die neue Struktur des Keglerverbandes für die kommende Saison entscheiden. Hier hoffen die Sportler aus Wölfersheim und Wohnbach noch auf ihre Chance, in die höchste hessische Spielklasse nachrpcken zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare