Johannes Klein will mit seinem TV 05/07 Hüttenberg in Würzburg die ersten Punkte einfahren. FOTO: THÜRMER
+
Johannes Klein will mit seinem TV 05/07 Hüttenberg in Würzburg die ersten Punkte einfahren. FOTO: THÜRMER

Bei den Wölfen

  • vonRedaktion
    schließen

(jsa). Der zweite Spieltag der 2. Handball-Bundesliga bringt die erste Auswärtspartie für den TV 05/07 Hüttenberg mit sich. Am Samstag um 19.30 Uhr sind die Mittelhessen zu Gast bei den Rimparer Wölfen.

Am 7. März war das Duell beider Teams die letzte Partie vor dem Abbruch der Saison 2019/2020 aufgrund der Corona-Pandemie. Damals stand ein 19:19-Unentschieden bei Spielende auf der Anzeigetafel. 1507 Zuschauer waren zu jener Zeit in Würzburg vor Ort. Beim Anpfiff am Samstagabend werden 600 Zuschauer in der Arena auf den Tribünen sitzen. Ursprünglich zugelassen wären 1000 Zuschauer, die Differenz begründet Rimpars Geschäftsführer Roland Sauer wie folgt: "Wir wollen es vorsichtig angehen, schließlich sind wir bis Ende Oktober das Pilotprojekt." Das sportliche Projekt für die Gäste lautet derweil, Punkte mitzubringen. Nach der Niederlage gegen Wilhelmshaven ist die Mannschaft von Trainer Frederick Griesbach auf Wiedergutmachung aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare