Wittich trifft bei Dortelweil-Erfolg genau in den Winkel

  • VonSascha Kungl
    schließen

(kun). Auf ein erfolgreiches Wochenende blicken die heimischen Fußballerinnen aus Dortelweil und Bad Nauheim zurück: Im Spitzenspiel der Verbandsliga Süd feierten die Dortelweilerinnen am fünften Spieltag einen 3:1-Auswärtserfolg bei der SG Bornheim/Grün-Weiß und sind damit weiterhin souveräner Tabellenführer. In der Gruppenliga Frankfurt Südost landete die Spvgg.

08 Bad Nauheim auswärts beim 2:0 gegen die SG Bornheim/Grün-Weiß II nach zwei Niederlagen zum Auftakt ihren ersten Saisonsieg.

Verbandsliga Süd / SG Bornheim/Grün-Weiß - SC Dortelweil 1:3 (0:2): In einer von beiden Seiten intensiv und temporeich geführten Partie, die dem Anspruch eines Spitzenspiels von Beginn an gerecht wurde, hatte Paula Gies bereits nach fünf Minuten die Chance zur Dortelweiler Führung, scheiterte jedoch freistehend an SG-Keeperin Kay Rütters. Auf der Gegenseite lief die Toptorjägerin der Liga, Pia Sösemann, in der 24. Minute nach einem SC-Ballverlust im Mittelfeld alleine auf Dortelweils Torhüterin Jolina Rahn zu, die den Abschluss der Bornheimerin jedoch glänzend parierte. »Mitte der ersten Halbzeit hatten die Gastgeberinnen ein optisches Übergewicht. Wir haben uns schwergetan, das Mittelfeld fehlerfrei zu überbrücken. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware«, konstatierte SCD-Coach Christian Vaubel. Dies änderte sich in der 41. Minute, als sich Antonia Wittich ein Herz fasste und das Leder mit einem strammen Schuss aus 17 Metern genau im Winkel platzierte. Nur zwei Zeigerumdrehungen später erhöhte Matea Galic nach Vorarbeit von Marie Kleinschmidt auf 2:0 für die Gäste. Auch nach dem Wechsel lieferten sich beide Teams ein mit hoher Intensität geführtes Duell. Nachdem Kleinschmidt in der 55. Minute aus kurzer Distanz an Rütters gescheitert war, entschied der Unparteiische sieben Minuten später nach einem Foul an Sösemann im Strafraum auf Elfmeter für die Gastgeberinnen, der zum 1:2-Anschlusstreffer führte. Nur drei Minuten später hatte Gies im Anschluss an ein beherztes Solo und Doppelpass mit Jasmin Brehmer den alten Abstand wieder hergestellt. »In der Schlussphase stand unsere Defensive stabil und hat nichts mehr anbrennen lassen. Unter dem Strich steht ein tolles Spiel von beiden Seiten, in dem wir erneut durch unsere Geschlossenheit überzeugen konnten«, zeigte sich Vaubel rundum zufrieden.

Gruppenliga Frankfurt, Gr. 1 / SG Bornheim/Grün-Weiß II - Spvgg. 08 Bad Nauheim 0:2 (0:0): Die Gäste sicherten sich ihren ersten Saisonsieg durch zwei späte Treffer. Zuvor hatten die Gastgeberinnen der Partie nach einer ausgeglichenen Anfangsphase zunehmend ihren Stempel aufgedrückt. In der 80. Minute erzielte Michelle Schomberg das 1:0 für die Kurstädterinnen. Acht Minuten später zeichnete Laura Schmidt für den Treffer zum 2:0-Endstand verantwortlich. »Zur Pause hätte Bornheim bereits mit drei Toren führen müssen. Aber meine Mannschaft hat gekämpft und bis zum Schluss an sich geglaubt. Am Ende ist der Sieg natürlich glücklich«, räumte Bad Nauheims Trainerin Carlotta Mayer ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare