Wird Hessenliga aufgestockt?

  • schließen

Wird die Hessenliga ab der Saison 2019/2020 von 17 auf 18 Vereine aufgestockt? Geht es nach dem Willen der aktuell im hessischen Fußball-Oberhaus spielenden Klubs, deren Vertreter sich unter dem Vorsitz des stellvertretenden Hessenliga-Klassenleiters Matthias Bausch am vergangenen Freitag zur Vorrundenbesprechung in der Sportschule Grünberg trafen, wird das definitiv der Fall sein. Ansonsten bot das Meeting nichts wirklich Neues. Im Mittelpunkt stand – wie üblich bei Treffen dieser Art – die Terminierung der Vorrundenpartien. – Der 1. Spieltag:

Wird die Hessenliga ab der Saison 2019/2020 von 17 auf 18 Vereine aufgestockt? Geht es nach dem Willen der aktuell im hessischen Fußball-Oberhaus spielenden Klubs, deren Vertreter sich unter dem Vorsitz des stellvertretenden Hessenliga-Klassenleiters Matthias Bausch am vergangenen Freitag zur Vorrundenbesprechung in der Sportschule Grünberg trafen, wird das definitiv der Fall sein. Ansonsten bot das Meeting nichts wirklich Neues. Im Mittelpunkt stand – wie üblich bei Treffen dieser Art – die Terminierung der Vorrundenpartien. – Der 1. Spieltag:

Freitag, 27. Juli: VfB Ginsheim – Viktoria Griesheim, FC Eddersheim – Spvgg. Neu-Isenburg (beide 19 Uhr). KSV Baunatal – SG Barockstadt Fulda (19.30 Uhr).

Samstag, 28. Juli: FSC Lohfelden – Hessen Kassel, FC Gießen – SC Waldgirmes, Bayern Alzenau – Rot-Weiß Hadamar (alle 15 Uhr). Hünfelder SV – Buchonia Flieden (17 Uhr).

Sonntag, 29. Juli: Türk Gücü Friedberg – FV Bad Vilbel (15 Uhr in Ober-Rosbach).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare