Handball

Wetzlar spielt

  • vonRedaktion
    schließen

(dpa). Die Rhein-Neckar Löwen haben mit einem 33:31 (18:15)-Sieg beim SC Magdeburg die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga erobert. Dank des Sieges stehen die Mannheimer mit nunmehr 12:2 Punkten an der Spitze vor dem Nord-Duo THW Kiel und SG Flensburg/Handewitt (beide 10:2), deren Partien am 7. Spieltag wegen der Corona-Fälle in der DHB-Auswahl von der HBL verlegt wurden. Bester Werfer für die Löwen, bei denen Jannik Kohlbacher sein Comeback feierte, war DHB-Kapitän Uwe Gensheimer mit sieben Toren. Regisseur Andy Schmid steuerte sechs Treffer bei.

Ohne Nationaltorwart Johannes Bitter verlor der TVB Stuttgart beim HC Erlangen deutlich mit 25:34 (16:16). Im Tabellenkeller feierte der HBW Balingen/Weilstetten mit dem 32:26 (16:10) beim TBV Lemgo Lippe den ersten Saisonsieg.

Das Spiel der HSG Wetzlar am heutigen Donnerstagabend gegen HSC Coburg um 19 Uhr in der zuschauerlosen Rittal Arena findet statt. Die Wetzlarer Nationalspieler sind allesamt ohne Blessuren von ihren Teams zurückgekehrt und einsatzbereit. Till Klimpke darf, sofern die letzten Corona-Tests negativ ausfallen und er keine Symptome aufweist, spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare