"Wetterauer Torjäger-Cup": "Goldener Schuh" für 18-jährigen Schüler

Insgesamt 26 Tore hat Gerriet Fokken für den A-Ligisten FC Kaichen im bisherigen Saisonverlauf erzielt – zehn davon in den Monaten Februar und März. Das reichte, um beim "Wetterauer Torjäger-Cup", den die Wetterauer Zeitung in Zusammenarbeit mit Diplom-Betriebswirt Thomas Mayer (PTM-Consult Investment) präsentiert, mit 13 Punkten die fünfte Monatswertung und somit den "Goldenen Torjäger-Schuh" der Monate Februar/März zu gewinnen.

Sicher ein stolzer Erfolg für den erst 18-jährigen Goalgetter, der mit Abdelhamed Aberkane, den in der Gesamtwertung führenden Sturmführer des VfB Petterweil, und Assenheims "Knipser" Uwe Funk zwei weit routiniertere Spieler auf die Plätze zwei und drei verwies.

Gerriet Fokken, den Schüler des Friedberger Burg-Gymnasiums und somit angehenden Abiturienten, als waschechten "Kaichener Bub" zu bezeichnen, macht durchaus Sinn, denn im Niddataler Stadtteil lernte er die Grundlagen des Fußballs von der Pike an, durchlief dort alle Jugend-Mannschaften und gilt inzwischen für FCK-Spielertrainer Ulrich Böhm als unverzichtbarer Leistungsträger. Sein Vorbild? "Thierry Henry, der Franzose", sagt er nach einigem Zögern. Sein sportlicher Wunsch für die nahe Zukunft? "Diese Runde mit dem FC Kaichen so lange wie möglich auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen bleiben und – sollte es diesmal nicht klappen – dann im nächsten Jahr den Sprung in die Bezirksliga Friedberg packen." Eine beruhigende Nachricht für die Kaichener Klub-Führung. Bedeutet sie doch, dass Gerriet Fokken das FCK-Trikot auch in der Saison 2008/2009 tragen wird.

Zu den Regularien: In der Punktewertung werden die erfolgreichsten Wetterauer Torschützen von der Oberliga bis zur B-Liga berücksichtigt, wobei – um den Torjägern beim ligaübergreifenden Wettbewerb annähernd Chancengleichheit zu gewährleisten – die erzielten Treffer von Liga zu Liga mit unterschiedlichen Faktoren versehen sind. Neben der Monatswertung (insgesamt sieben) gibt's natürlich auch eine Jahreswertung.

Den großen Torjäger-Cup als Jahressieger erhält derjenige Fußballer, der in der Saison 2007/2008, also von August 2007 bis Anfang Juni 2008, die meisten Punkte gesammelt hat.Folgende Multiplikations-Faktoren kommen zur Geltung: Kreisliga B – 1,0; Kreisliga A – 1,3; Bezirksliga – 1,5; Bezirksoberliga – 1,7; Landesliga – 1,9; Oberliga – 2,1 .Die Torjäger-Top-10 der Monate Februar/März 1. Gerriet Fokken (FC Kaichen/A-Liga): 10 Tore (Faktor 1,3) – 13 Punkte.

2.Abdelhamed Aberkane (VfB Petterweil/A-Liga): 9 Tore (Faktor 1,3) – 11,7 Punkte.3.Uwe Funk (SV Assenheim/B-Liga): 11 Tore (Faktor 1,0) – 11,0 Punkte.4.Sebastian Kaas (SV Nieder-Wöllstadt II/B-Liga): 10 Tore (Faktor 1,0) – 10,0 Punkte.5.Celil Günay (TSV Bad Nauheim/A-Liga): 7 Tore (Faktor 1,3) – 9,1 Punkte.6.Jeton Visoka (SKV Beienheim/Bezirksliga): 6 Tore (Faktor 1,5) – 9,0 Punkte. Tezcan Üstündag (Türk Gücü Friedberg/Bezirksliga): 6 Tore (Faktor 1,5) – 9,0 Punkte. Dan Eckley (Olympia Fauerbach/Bezirksliga): 6 Tore (Faktor 1,5) – 9,0 Punkte. Andreas Scheld (SV Ockstadt/Bezirksliga und B-Liga): 4 Tore (Faktor 1,5) plus 3 Tore (Faktor 1,0) – 9,0 Punkte. Ruben Pfister (FC Wonbach/B-Liga): 9 Tore (Faktor 1,0) – 9,0 Punkte. Uwe Born

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare