Handball

Wetterauer Teams verzichten auf früheren Start

  • Philipp Keßler
    vonPhilipp Keßler
    schließen

(phk). In der Wetterau wird es kein Handball-Meisterschaftsspiel vor dem offiziellen Saisonstart am 17./18. Oktober geben. Dies haben die drei überregional aktiven Vereine TV Petterweil, TG Friedberg und TSV Griedel bestätigt.

"Für uns wäre es eine Option gewesen, da wir unser Hygienekonzept für bis zu 160 Zuschauer fertig haben. Aber da selbst in der Oberliga nahezu alle Spiele bereits abgesagt sind, müssen wir uns dem beugen", sagte TVP-Trainer Martin Peschke enttäuscht. Mit dem Spiel gegen die TSG Münster sei zwar noch eine letzte Option offen, er rechne jedoch nicht damit, dass die Partie stattfinde. Sein Team begebe sich am Wochenende ins Trainingslager und nehme in der kommenden Woche am Linden-Cup teil, anschließend werde noch einmal pausiert.

Linden-Cup-Gegner TG Friedberg, - wie der TSV Griedel - mit der Männermannschaft in der Landesliga aktiv, verzichtet ebenso auf einen vorgezogenen Start, den der Hessische Handballverband bei seiner Entscheidung als Hintertür offen gelassen hatte, für den Fall, dass zwei Mannschaften sich auf die Austragung eines Matches einigen, wie der Lokalkonkurrent aus dem Butzbacher Stadtteil. Dieser ist mit der Damenmannschaft, die ebenfalls in der Landesliga startet, doppelt betroffen.

Laut einer Entscheidung der Vereinsvertretersitzung am Samstag finden bis Mitte Oktober auch keine Meisterschaftsspiele auf Bezirksebene statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare