Wetterauer Schützen in guter Form

  • schließen

(stp). Die Wetterauer Schützen überzeugen weiter auf Bezirksebene und darüber. In der Sportpistole Oberliga führen Echzell und Friedberg-Fauerbach auch nach dem fünften Wettkampftag das Klassement ungeschlagen an. In der Sportpistole Bezirksliga grüßt Nieder-Florstadt weiterhin von der Spitze, während Ligaprimus Assenheim in der Sportgewehr Bezirksliga unterdessen wettkampffrei war.

Zweikampf spitzt sich zu

Der Zweikampf zwischen Echzell und Friedberg-Fauerbach in der Sportpistole Oberliga geht weiter. Beide Teams gewannen ihre Begegnungen. Echzell war in Salz bei Alsfeld mit 4:1 Punkten und 1098:1080 Ringen erfolgreich. Dabei behielten die an den Positionen eins, zwei und vier gesetzten Florian Schmidt (288:275 Ringe) als treffsicherster Schütze des gesamten Wettkampftages sowie Florian Weitz (270:266) und Dieter Bönsel (269:259) gegen Mario Weber, Christoph Muth und Björn Hommer jeweils die Oberhand. Hinzu kam der Mannschaftspunkt aufgrund von 18 mehr geschossener Ringe. Nur auf Position drei gab Echzell durch Karl Hirsch (271:280) gegen Stephan Kastl ein Duell ab.

Friedberg-Fauerbach setzte sich derweil in Schlierbach mit 4:1 Punkten und 1063:1053 Ringen durch. Hier waren es auf den Setzplätzen zwei bis vier Rainer Boll (272:266), Kai Michael Arends (268:259) und Markus Gottwalz (262:254), die ihre Duelle gegen die Schlierbacher Udo Kreuzer, Andreas Schlegel und Jens Hegenbart gewannen. Den Mannschaftspunkt sicherte sich das Team mit zehn Zählern Vorsprung. Auf Position eins gab Peter Schmitz (261:274) sein Duell gegen Ralf Glöckner ab. Schlusslicht Freigericht unterlag unterdessen Motten 1:4, Windecken bleibt durch seinen 5:0-Erfolg in Hettenhausen Tabellendritter.

Kantersieg für Nieder-Florstadt

Durch einen Kantersieg auf eigener Anlage behauptete Nieder-Florstadt als einziges noch ungeschlagenes Team die Tabellenführung der Sportpistole Bezirksliga. Gegen Pohl-Göns gab es einen klaren Sieg mit 5:0 Punkten und 1055:964 Ringen. Dabei behielten auf den Positionen eins bis vier Wolfgang Kraft (273:265 Ringe), Rocco Cappelli (253:247), Klaus Kraft (272:247) und Hugo Brückmann (257:205) gegen die Pohl-Gönser Christian Winter, Thomas Theil, Björn Festner und Klaus Buberl jeweils die Oberhand. Dadurch sicherten sich die Nieder-Florstädter auch den Mannschaftspunkt aufgrund von 91 mehr geschossener Ringe.

Rockenberg besiegte derweil Butzbach mit 4:1 Punkten und 1036:985 Ringen und rückte so auf den zweiten Tabellenplatz vor. Nach den Duellsiegen von Sascha Gogol (278:235), Lothar Gröning (250:244) und Hans Markiewka (252:239) gegen Klemens Stiebler, Ralf Dingerdißen und Christian Goretzka stand der Rockenberger Erfolg früh fest. Für Butzbach, das Tabellenletzter bleibt, konnte nur der an Position zwei gesetzte Johannes Edwin Zell (267:256) sein Duell gegen Pete Ruppert gewinnen. Der Mannschaftspunkt ging mit 51 Ringen mehr an Rockenberg.

Ockstadt und Gambach gewinnen

Die Ockstädter Schützen Dieter Dimmer (267 Ringe), Michael Klein (266) und Björn Rösinger (271) hatten in der Sportgewehr Bezirksliga keine Mühe, die Steinfurther Carsten Honeger (249), Christian Wölflick (252) und Norbert Sulzer (243) auf eigener Anlage mit 804:744 Ringen klar zu besiegen. In der zweiten Begegnung des Tages setzte sich Gambach gegen Griedel mit 765:735 Ringen durch und rückte dadurch auf den dritten Tabellenplatz vor. Den doppelten Punktgewinn schossen Michael Rheinfrank (263), Harald Fink (265) und Willi Beppler-Alt (237) heraus. Für Griedel mussten sich Stefan Boller (233), Stefan Herling (255) und Dieter Watzke (247) klar geschlagen geben. Spitzenreiter Assenheim war wettkampffrei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare