Darts

DC Wetterau verpasst Bundesliga-Teilnahme

  • schließen

(phk). Der Dartclub Wetterau hat den Aufstieg in die Bundesliga Süd verpasst. Beim Aufstiegsturnier in Hanau-Kleinauheim mussten die Pfeilvirtuosen aus dem Reichelsheimer Stadtteil Beienheim in einer Fünfergruppe vier Niederlagen in vier Spielen einstecken. "Die Kulisse war beeindruckend, sodass man einigen unserer Spieler die Nervosität angemerkt hat. Dann spielt man eben nicht das, was man normal im Ligabetrieb zeigt", sagte Mannschaftskapitän Torsten Tennro angesichts von rund 500 Menschen in der Halle.

Bereits der Auftakt ging gründlich daneben: Das mit der Maximalanzahl von 16 Spielern angetretene Team aus der Wetterau musste sich dem Bayernmeister und späteren Aufsteiger DC Hawks Vilsbiburg mit 1:11 deutlich geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen den Landesmeister aus Baden-Württemberg, die DC Flatliners Karlsruhe, die mit zwei Bussen samt eigenem Fanclub angereist waren, setzte es dann eine 4:8-Niederlage. Die letzten beiden Spiele des Tages gegen Ursapharm Saarbrücken (4:8) und den späteren zweiten Aufsteiger DC Nostra Darts Mus aus Rheinland-Pfalz (3:9) endete ebenfalls mit deutlichen Pleiten. Damit bleibt der amtierende Hessenmeister der höchsten hessischen Spielklasse erhalten und hat in der kommenden Saison mit der Titelverteidigung erneut die Chance, sich für die Aufstiegsrunde zu qualifizieren. "Man muss neidlos anerkennen, dass die anderen Teams, teilweise mit gestandenen Bundesligaspielern, sehr stark waren. Für einen so jungen Verein wie uns war es eine schöne Sache, die trotzdem Spaß gemacht hat", sagte Tennro. "Sollten wir nächsten Jahr wieder dorthin kommen, sind wir um eine Erfahrung reicher. Ich sehe das also durchaus positiv. Vielleicht wäre ein Aufstieg auch einfach zu früh gewesen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare