"WefiS" ermitteln Bedarfe

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Im August 2019 startete der Verein yourplace "Gemeinsam handeln, Inklusion ermöglichen" mit Sitz in Ortenberg - in Kooperation mit dem Sportkreis Wetterau - das dreijährige, von Aktion Mensch geförderte Projekt "WefiS" (Wetterauer Experten für inklusiven Sport). Als ehrgeiziges Ziel wurde ausgegeben, über die "WefiS" sozialraumorientiert, inklusive Sport- und Bewegungsangebote in den Sportvereinen im Wetteraukreis aufzubauen und so die Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen an sportlichen Freizeitangeboten zu ermöglichen.

Im Februar konnte nach dem zweiten Seminar-Wochenende den ersten 14 Wetterauer Experten für inklusiven Sport zu ihrem erfolgreichen Abschluss der Profilerweiterung Inklusion durch Referent/innen der Sportjugend Hessen und der Hochschule Fulda gratuliert werden.

Die Pandemie hat es gebremst, dass die "WefiS" die gewonnenen Kenntnisse in ihren Vereinen einbringen konnten. Auch das "WefiS"-Projekt-Team von yourplace und Sportkreis Wetterau konnte mit der Teilnahme am runden Tisch Inklusion beim Landessportbund Hessen am 10. März nur noch einen Sitzungstermin wahrnehmen. Aber die coronabedingte Einstellung des Sportbetriebs bedeutete keineswegs Stillstand für das "WefiS"-Team. So wurde an dem wöchentlich strategischen Austausch von Projektleitung Katja Zielinski-Guthe, Servicestelle Sportkreis, mit dem Projektverantwortlichen Rainer Gimbel, Vorsitzender yourplace, festgehalten. Neben den laufenden Planungen für die nächste "WefiS"-Qualifizierung im ersten Quartal 2021 lag dabei ein Schwerpunkt auf der Netzwerkpflege und -erweiterung. So gingen E-Mails speziell an Vereine, bei denen der Sportbetrieb nach dem absoluten Lockdown wieder partiell aufgenommen worden war, mit Informationen und Einladungen zum Austausch über das Sportprojekt "WefiS". Gleichermaßen wurden nochmals Kontaktanfragen an Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen gesandt, um Bedarfe für inklusive Bewegungsangebote zu erfragen und Interesse für wohnortnahe Angebote zu wecken.

Seit drei Monaten gibt es zudem den Austausch zwischen der Regionalkoordinatorin Hessen von Special Olympics Deutschland in Hessen und dem "WefiS"-Team.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare