Weber und Mohr Hessische Mastermeister

(web) Über Bronze auf den Hessischen Meisterschaften über die Lange Strecke freute sich Adrian Wilhelm von der SG Wetterau am vergangenen Wochenende in Bergen-Enkheim. In der Traglufthalle benötigte der Echzeller auf seinem Debüt über die Langen Strecken auf der 50-Meter-Bahn für 400 Meter Lagen 6:42,02 Minuten und über 1500 Meter Freistil schnelle 24:21,74 Minuten.

Damit wurde der Viertklässler und jüngste Starter der SG Wetterau jeweils Dritter im Jahrgang 2000. Derweil wurden Tanja Weber und Helmut Mohr neue Hessische Mastersmeister.

Hendrik Möller, erstmals in der Wertung der AK 20 am Start, erreichte ebenfalls über 1500 Meter Freistil mit 18:36,77 Minuten den dritten Podestplatz. Am Vortag hatte er über 400 Meter Lagen mit 5:20,91 Minuten überzeugt (4.). 11:04,76 Minuten zeigte die Uhr über 800 Meter Freistil für Lea Cantow, die damit in der Juniorenwertung Dritte wurde.

Tanja Weber, Helmut Mohr, Angelika Ballerstaedt und Rüdiger Reiß trugen zum Medaillenspiegel der SGW bei. 12:19,93 Minuten benötigte Triathletin Tanja Weber für 800 Meter Freistil, was ihr in der Masterswertung der AK 40 die Goldmedaille bescherte. Ebenfalls Gold erzielte Helmut Mohr über 1500 Meter Freistil in der AK 60 mit 23:31,78 Minuten. Angelika Ballerstaedt wurde mit 13:16,42 Minuten Zweite in der AK 45 über 800 Meter Freistil und konnte sich trotz Magen-Darm-Infekt im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Rüdiger Reiß blieb mit 22:46,77 Minuten für 1500 Meter unter seinen Möglichkeiten, erreichte aber dennoch Bronze in der AK 40.

Eine Handvoll weiterer Schwimmer der SG Wetterau erreichten Platzierungen unter den Top Ten ihres Jahrgangs. Franziska Büchner erreichte im Jahrgang 1993 Platz vier über 800 Meter Freistil (10:38,73 Minuten). Judith Maibaum schlug 20 Sekuden später als Fünfte im Jahrgang 1994 an. Denselben Platz erzielte sie über 400 Meter Lagen mit 5:58,24 Minuten Der Wölfersheimer Florian Bär belegte im Jahrgang 1994 über 1500 Meter Freistil mit schnellen 18:58,36 Minuten Platz fünf, Achter wurde er mit 5:28,24 Minuten über 400 Meter Lagen. Samira Keck benötigte 11:03,33 Minuten für 800 Meter Freistil (6. Jg. 1994) und 6:19,06 Minuten für 400 Meter Lagen (9.). 11:08,23 Minuten zeigte das Protokoll für Carlotta Mertins, die damit Siebte im Jahrgang 1994 wurde. Diesen Platz erreichte auch Julian Mattusch im Jahrgang 1999 über 400 Meter Lagen (7:09,97 Minuten). Zehnter seines Jahrgangs 1995 wurde Till Scheibner mit 20:08,29 Minuten über 1500 Meter.

Luna Mertins platzierte sich mit 7:06,57 Minuten für 400 Meter Lagen und 13:03,34 Minuten für 800 Meter Freistil auf Platz elf und zwölf im Jahrgang 1999. Nina Peters und Rebecca Weber erreichten im quantitativ stark besetzten Jahrgang 1996 die Plätze 19 und 20 über 800 Meter Freistil und finishten nach 11:31,93 sowie 11:35,70 Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare