+
Tatjana Maria, die Nummer sechs der deutschen Rangliste, ist das nationale Aushängeschild des TC Bad Vilbel. (Foto: dpa)

Tennis

Warum die Nummer zwölf der Weltrangliste für den TC Bad Vilbel aufschlägt

  • schließen

Anastasija Sevastova führt die Meldeliste an. Die Nummer zwölf der Tennis-Weltrangliste ist eine von gleich fünf Top-100-Spielerinnen bei Bundesliga-Aufsteiger TC Bad Vilbel.

Anastasija Sevastova ist die Nummer zwölf der Tennis-Weltrangliste der Damen. Bei den US Open stand sie zuletzt im Halbfinale, in Melbourne bei den Australien Open im Januar in der Runde der letzten 16. Über sechs Millionen Dollar Preisgeld hat die 28-jährige Lettin in ihrer Karriere eingespielt. Die Namen Viktoria Kuzmova, Kirsten Filpkens, Tatjana Maria und Johanna Larsson finden sich ebenfalls unter den Top-100. Aufgepasst! Ab Mai schlägt dieses Quintett für den TC Bad Vilbel in der Tennis-Bundesliga auf. "Wir wollen konkurrenzfähig sein. Andere Klubs schlafen nicht", sagt Marcello Craca über die prominenten Namen im Kader. Die einstige Nummer 90 im ATP-Ranking ist Trainer beim TCBV und für die Damen-Mannschaft aus der Brunnenstadt verantwortlich.

TC Bad Vilbel: Sechs Aufstiege in acht Jahren - und schon ist die Wetterau in der Bundesliga vertreten

Nur der TC Karlsruhe-Rüppurr und der TEC Waldau Stuttgart haben mehr Spielerinnen aus dem Kreis der besten Hundert für die Saison 2019 gemeldet als der Aufsteiger aus dem Wetteraukreis. Auf der Anlage an der Huizener Straße hatten in der jüngeren Vergangenheit noch die Altersklassen-Herren als deutsche Titelträger (unter anderem mit Paul Haarhuis und Bernd Karbacher) oder aber die Hessenliga-Herren die Schlagzeilen geschrieben.

Die Damen-Mannschaft hatte noch im Jahr 2011 in der Bezirksoberliga Frankfurt um Punkte gespielt. Es folgten sechs Aufstiege binnen acht Jahren. Quasi pünktlich zum 60-jährigen Klubbestehen spielt der größte Tennisverein der Region nun in Konkurrenz mit einigen der aktuell besten Spielerinnen der Welt. Deutsche Stars wie Laura Siegesmund und Sabine Lisicki (beide Karlsruhe), wie Mona Barthel (Stuttgart) oder Andrea Petkovic (Dresden), aber auch Nadia Petrova, die Top-10-Spielerin aus Russland, die den Kader des TEC Waldau anführt, prägen die Liga.

TC Bad Vilbel: Drei Heim- und drei Auswärtsspiele ab dem 5. Mai

Drei Heim- und drei Auswärtsspiele bestreiten die Quellenstädter. Zum Auftakt ist am 5. Mai, einem Sonntag, der TC Bredeney in Bad Vilbel zu Gast, am 10. Mai der DTV Hannover und 7. Juni Blau-Weiß Aachen. Auswärts muss der TCBV bei den "Schwergewichten" Karlsruhe (17. Mai) und Stuttgart (2. Juni) sowie abschließend bei Nachrücker Dresden (9. Juni) antreten.

Wie oft und wann welche Spielerin den Klubs zur Verfügung steht, wird sich in der Regel erst kurzfristig ergeben, richtet sich dies doch nach den Turnierkalendern der Profis. Erst im Laufe der Woche, je nach Abscheiden in den Turnieren oder den Qualifikationsrunden, wird sich die Aufstellung ergeben. Flüge müssen gebucht, Transfers und Übernachtungen, teils mit begleitendem Trainer, organisiert werden. Eine sportarttypische Problematik. Die Tour geht vor angesichts der Preisgelder. Das erschwert Planungen und Prognosen; bei allein Klubs natürlich. Über die Zahl der individuell vertraglich vereinbarten Einsätze wird in Bad Vilbel geschwiegen. "Wir haben die Mädels sicher nicht geholt, um eine schöne Meldeliste zu haben. Sie werden auch spielen; und zwar so oft wie möglich. Wir wollen zu jeder Partie in bestmöglicher Besetzung antreten", sagt Craca, der hinter dem Top-100-Quintett mit Liudmilla Samsonova, Bibiane Schoofs, Antonia Lottner, Lesley Kerkhove (allesamt unter den Top-200 im WTA-Ranking), Alexandra Cadantu und Diana Marcinkevica sechs weitere Neuverpflichtungen gemeldet hat, ehe mit Giorgia Brescia (Position 377 der Welt) die Nummer eins aus dem Vorjahreskader auf Position zwölf auftaucht.

TC Bad Vilbel: Heimisches Talent mit 15 Jahren auf den hinteren Positionen

Auffällig: Gleich fünf Spielerin aus dem TCBV-Kader haben im Vorjahr mit Regensburg die deutsche Meisterschaft gewonnen. Die Domstädter, Titelträger der vergangenen drei Jahre, haben sich aus wirtschaftlichen Gründen aus der Bundesliga zurückgezogen. "Wir sind Neuling. Den Titel zum Ziel zu setzen, wäre vermessen. Wir sind breit aufgestellt, um auch Luft nach unten zu haben", sagt Craca, der Marco Ockernahl als zweiten Trainer an seiner Seite weiß. Larry Copper – bislang federführend verantwortlich für den Höhenflug bei den Damen – hat den Klub verlassen.

Die deutschen Spielerinnen Maria (Nummer sechs der deutschen Rangliste) und Lottner (Nummer zehn in Deutschland) aus dem sogenannten "Porsche Team", einem Förderkader unter Führung von Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner, bilden die Säulen des TCBV, der auf den hinteren Positionen mit der 19-jährigen Jule Niemeier oder der erst 15-jährigen Mara Guth aus Usingen Talente im Kader hat, die in ihrem Jahrgang zu den besten deutschen Spielerinnen zählen. Bad Vilbel kann sich auf Tennis-Festtage freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare