Das erste Spiel nach der Corona-Pause: Der Albanische Verein Wetterau um Besart Gashi (2. v. l.) Bejtush Haziri (r.) hat die neue Fußball-Saison am Samstagnachmittag gegen Selcuk Tiras und den SKV Beienheim II eröffnet. FOTO: JAUX
+
Das erste Spiel nach der Corona-Pause: Der Albanische Verein Wetterau um Besart Gashi (2. v. l.) Bejtush Haziri (r.) hat die neue Fußball-Saison am Samstagnachmittag gegen Selcuk Tiras und den SKV Beienheim II eröffnet. FOTO: JAUX

Fußball

Wartezeit vorbei: Fußballer absolvieren erste Testspiele - Neun Tore in Heilsberg

Vier Monate, drei Wochen und vier Tage ohne Spielbetrieb haben für die Fußballvereine aus dem Friedberger Kreis am Wochenende ein Ende gefunden. Alle Spiele standen aber im Zeichen des Hygienekonzepts.

(ace). Vier Monate, drei Wochen und vier Tage ohne Spielbetrieb haben für die Fußballvereine aus dem Friedberger Kreis am Wochenende ein Ende gefunden. Der erste Anpfiff erfolgte auf dem Sportplatz in Ossenheim, wo B-Liga-Aufsteiger SKG Albanischer Verein Wetterau die Reserve des SKV Beieinheim empfing (2:3). Der Auftakt in das erste Testspielwochenende zur Vorbereitung auf die neue Saison stand natürlich im Zeichen der erforderlichen Hygienekonzepte, die an den meisten Spielorten, so auch in Ossenheim, vorbildlich umgesetzt wurden. Am Sonntag waren vier der acht Wetterauer Gruppenligisten im Einsatz.

SSV Heilsberg - SC Dortelweil 1:8 (0:3): Den klaren Sieg beim A-Ligisten von der Frankfurter Stadtgrenze bewertete Hans Wrage vom Dortelweiler Spielausschuss als "lockeren Aufgalopp". Joshua Bell (3), Shahram Hashemi (2), Oliver Steffen, Leon Günther und Leon Wiehl trafen für die überlegenen Gäste.

Türkischer SV Bad Nauheim - FFV Sportfreunde Frankfurt 0:0: Bad Nauheims Pressesprecher Deniz Can konnte "keinen Klassenunterschied" zum Verbandsligisten aus der Mainmetropole erkennen. Nach dem ausgeglichenen Spiel waren die Verantwortlichen der Gastgeber vor allem mit der Umsetzung des Hygienekonzeptes zufrieden. "Wir haben sehr viel Wert darauf gelegt, dass das gleich auf Anhieb funktioniert", unterstrich Can. Die etwa 100 Besucher wurden namentlich erfasst und es standen genug Desinfektionsspender bereit.

FC Hessen Massenheim - FSG Burg-Gräfenrode 0:4 (0:1):FSG-Trainer Torsten Hertz war mit dem ersten Auftritt des Gruppenliga-Aufsteigers einverstanden: "Wir haben uns gut bewegt und jeder kam zum Einsatz." Auch das Drumherum sei laut Hertz ansprechend gewesen: "Massenheim hat alle Auflagen erfüllt. Es war ein netter Test." Matthias Pircek (3.), Niklas Arheidt (49.), David Kakur (53.) und Markus Vancura (55.) waren für die "Roggauer" beim Kreisoberligisten im Bad Vilbeler Stadtteil erfolgreich.

FC Alemannia Gedern - SKV Beienheim 3:1 (1:0): Der neue Beienheimer Trainer Matthias Tietz sah den Büdinger Kreisvertreter und Aufsteiger in die Gruppenliga Frankfurt Ost "viel eingespielter. Bei uns ist mit vielen Neuzugängen noch eine ganze Sahara im Getriebe." Bereits am Abend zuvor habe die Beienheimer Relegation "vorbildliche Instruktionen" in Sachen Hygienekonzept erhalten. Spielertrainer Jannik Jung war die treibende Kraft bei den Gastgebern. Neben ihm trafen noch Jannik Heinz und Justin Lohrey. Den Ehrentreffer der Gäste markierte Andrej Dogot.

Die weiteren Testspielergebnisse im Überblick / SKG Albanischer Verein Wetterau - SKV Beienheim II 3:2, SV Hermannstein - FC Gambach 7:6, FC Kaichen - Usinger TSG II 4:0, SV Ober-Mörlen II - SG Reichelsheim/Leidhecken 1:2, VfB Friedberg II - Germ. Dörnigheim III 1:3, Türkischer SV Bad Nauheim II - VfB Rodheim/Horloff 3:5, FSV Bischofsheim - Sportfreunde Oberau 4:3, FSG Altenstadt - 1. FC Rommelhausen 8:2, FSV Dorheim - 1. FC Rendel 4:3, VfB Friedberg - Germania Dörnigheim II 3:2, FC Ober-Rosbach - DJK Bad Homburg II 1:2, TSG Ober-Wöllstadt - Karbener SV 3:9. TSV Steindorf - SVP Fauerbach 3:1, SG Utphe/Trais-Horloff/I. - KSV Bingenheim 3:0, VfB Höchst - SV Victoria Heldenbergen 0:5, TSV Vonhausen - FSV Dauernheim 2:12.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare