1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Walter Bindewald übernimmt den FC Gambach

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(sto) In Gambach präsentierte am Sonntag nach Spielschluss der Vorstand einen neuen Trainer. Walter Bindewald aus Dorheim wird in dieser Woche das Training bei dem derzeitigen Tabellenzehnten aufnehmen.

SG Wohnbach/Berstadt – TSV Rödgen 5:1 (2:0): Nachdem Eckert, Nöding und Kolodziej knapp das Gehäuse verfehlt hatten, brach Björn Rieß den Bann. Marcel Müller hatte sich den Ball erkämpft. Seinen Querpass brauchte Rieß nur noch zum 1:0 einzuschieben (41.). Zwei Minuten später das 2:0. Ruben Pfister schoss aus der Drehung eine Kolodziej-Freistoßflanke ein. Eine Ballstafette über Rieß und Paramore schloss Pfister mit dem 3:0 ab (53.). Wenig später traf Patrick Paramore mit einem satten 18-Meter-Schuss zum 4:0. Marcel Müller baute den SG-Vorsprung auf 5:0 aus. In der Schlussminute nutzte Kevin Henrichs einen Foulelfmeter zum 5:1-Endstand. – Reserven: 1:1.

SV Steinfurth II – Blau-Weiß Espa 1:3 (1:1): In der 19. Minute erfolgte nach einer Espaer Ecke der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters. Steinfurths Micelotta soll Löbrig geklammert haben. Philipp Rühl nutzte die Gelegenheit zum 0:1. Zwei Minuten vor der Pause glich die Heimmannschaft mit einem weiteren Strafstoß aus. Dominik Schmidt schoss nach Vergehen an Toni John ein. Dominik Löbrig gelang das 1:2 (69.), und Mark Czepat machte vier Minuten vor dem Abpfiff mit dem 1:3 den Sack zu. Steinfurth verlor noch zwei Spieler mit Rot. Diesen Karton sahen Asmir Emrovic wegen Zuschauerbeleidigung (73.) und Dursun nach einer Diskussion mit dem Schiedsrichter (86.).

SV Echzell – KSV Weckesheim 1:7 (1:1): Echzells 1:0-Führung durch Ibrahim Kale (3.) hatte bis zur 39. Minute Bestand. Dann glich Farooq Mahmud aus. Ab der 56. Minute nahmen die Weckesheimer genau Maß. Danny Eckley (4), darunter ein Hattrick, und Ilja Tezkow (2) schossen den Kantersieg heraus.

FC Gambach – SV Ober-Mörlen 1:4 (0:2): Nicholas Frick mit einem Kopfballtor (16.) und Hendrik Schaupp (20.) hatten ein 2:0 zur Pause vorgelegt. Tim Strasheims Anschluss (51.) folgte vier Minuten später das 1:3 durch Fricks Drehschuss. Den Schlusspunkt setzte Niklas Adelmann (85.). – Reserven: 0:6.

SV Hoch-Weisel – FSG Wisselsheim 7:1 (4:0): Sven Albert (7./34.), Maik Strasheim (24,/77.), Robert Lang (42./50.) und Oliver Russ (75.) waren Weisels Torschützen. René Salzmann setzte noch einen Elfer über das FSG-Gehäuse. In der Schlussminute gelang dem FSGler Fidan Bajrami das Wisselsheimer Tor. Hoch-Weisels Christopher Huber sah wegen Beleidigung Rot (65.). – Reserven: 5:0.

SV Reichelsheim – TSG Wölfersheim 0:1 (0:0): In dem zunächst ausgeglichenen Kampfspiel steigerte sich Wölfersheim in der zweiten Halbzeit. So lag der Ball nach einer Ecke in der 61. Minute auch im Reichelsheimer Netz. Wegen Torwartbehinderung verweigerte der Referee dem Treffer die Anerkennung. Nichts zu deuteln gab es zwölf Minuten später. Jan Arie van Egmont gelang das Tor des Tages zum verdienten Gästesieg. – Reserven: 1:1.

Auch interessant

Kommentare