Kegeln

Vorsprung reicht nicht

  • vonRedaktion
    schließen

Die Hessenliga-Keglerinnen der KSG Florstadt mussten bei der SKG Roßdorf eine Niederlage quittieren. Auch die A-Liga-Herren erreichten gegen Bischofsheim II nichts Zählbares.

Die Hessenliga-Keglerinnen der KSG Florstadt mussten bei der SKG Roßdorf eine Niederlage quittieren. Auch die A-Liga-Herren erreichten gegen Bischofsheim II nichts Zählbares.

Hessenliga Frauen / SKG Roßdorf - KSG Florstadt 2402:2380: Die alten Kegel in Roßdorf waren der erste Hingucker. Die Startpaarung Daniela Günther (369) und Anke Kallies (412) verbuchten gegen Hengster (388) und Jayme (441) ein Minus von 48 Kegeln. Im Mittelfeld spielten für Florstadt Daniela Kappes (374) und Pamela Dombrowsky (420) gegen Gaab (366) und J. Fleischhauer (374). Dies bedeutete nun ein winziges Plus von sechs Kegeln. Allerdings konnten die Schlussspielerinnen Nicole Rosenau (387) und Alice Nelson (418) dieses Plus gegen A. Fleischhauer (408) und Adam (425) nicht halten. Das Spiel auf sehr schwer zu bespielenden Bahnen endete nach einem spannenden Endkampf mit einem Erfolg für die Damen von Roßdorf.

A-Liga 2 / KSG Florstadt - Blau Weiß Bischofsheim II 1464:1532: Florstadt: Rainer Petri (365), Fabian Reinelt/Dominik Böhm (155/(167), Rosenau (424), Ingo Kuhl (353).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare