Vorsprung ausbauen

  • schließen

Auch nach dem kommenden Spieltag wird die SG Rodheim II Tabellenführer der Volleyball-Landesliga sein. Da Verfolger TV Waldgirmes II spielfrei ist, hat die SGR II die Möglichkeit, am Samstag (15 Uhr) beim VfL Marburg den Drei-Punkte-Vorsprung auszubauen. Beim Tabellenfünften wollen die Piraten den Schwung des klaren 3:0-Sieges vor zwei Wochen gegen den TSV Hessen Frankenberg mitnehmen.

Auch nach dem kommenden Spieltag wird die SG Rodheim II Tabellenführer der Volleyball-Landesliga sein. Da Verfolger TV Waldgirmes II spielfrei ist, hat die SGR II die Möglichkeit, am Samstag (15 Uhr) beim VfL Marburg den Drei-Punkte-Vorsprung auszubauen. Beim Tabellenfünften wollen die Piraten den Schwung des klaren 3:0-Sieges vor zwei Wochen gegen den TSV Hessen Frankenberg mitnehmen.

Doppelt im Einsatz in heimischer Halle ist die SG Rodheim III. Der Tabellenletzte empfängt zunächst am Samstag um 14 Uhr den Rangdritten SG Neuenhaßlau, anschließend geht es zur zweiten Schicht gegen den TSV Frankenberg, Vorletzter des Tableaus. Dann will die SGR III endlich wieder mal punkten.

Am vergangenen Spieltag war man schon knapp davor, ließ aber fünf Satzbälle und mindestens einen Punkt bei der 1:3-Niederlage gegen den FSV Bergshausen liegen. Nun soll es beim Doppelpack zumindest einmal mit mindestens einem Punktgewinn, wenn nicht sogar mit einem Sieg, klappen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare