Futsal, Hessenpokal

Vorrunden-Aus für Türk Gücü

  • schließen

Beim Futsal-Hessenpokal, der unter der Beteiligung von 16 Teams am Samstag in der Kelkheimer Staufenhalle über die Bühne ging, gab es für den "Friedberger" Futsal-Kreismeister Türk Gücü Friedberg nichts zu gewinnen. Trainer Bahattin Sen und seine Spieler mussten nach drei Niederlagen, einem Remis und lediglich einem Sieg bereits nach der Vorrunde die Segel streichen.

Beim Futsal-Hessenpokal, der unter der Beteiligung von 16 Teams am Samstag in der Kelkheimer Staufenhalle über die Bühne ging, gab es für den "Friedberger" Futsal-Kreismeister Türk Gücü Friedberg nichts zu gewinnen. Trainer Bahattin Sen und seine Spieler mussten nach drei Niederlagen, einem Remis und lediglich einem Sieg bereits nach der Vorrunde die Segel streichen.

In der Besetzung Leon Kröller (Tor), Enes Acar, Mohammed Özisli, Gianni Petrone, Stefan Savic, Luka Coric und Nino Vranesevic wussten die Kreisstädter lediglich beim 3:0-Erfolg gegen den FC Asteras Offenbach zu überzeugen. Gegen den Hochtaunus-Vertreter SG Ober-Erlenbach sprang immerhin noch ein 1:1-Remis heraus, doch gegen TuS Hornau (2:4), Bretzenheim (0:8) und Eschborn (0:5) setzte es für die TG-Auswahl deutliche Schlappen. Den Turniersieg sicherte sich Lavin Stockstadt durch einen 1:0-Finalsieg über den Titelverteidiger SV Pars Neu-Isenburg. Rang drei erkämpfte sich nach einem 3:2-Sieg gegen die TSG Bretzenheim der für den Fußballkreis Büdingen startende FCA Gedern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare