Frauenfußball

Der (vor-)letzte Schritt

  • schließen

(sto). Zum Saisonabschluss haben zwei der drei heimischen Frauenfußball-Gruppenligisten, die Spvgg. 08 Bad Nauheim und der SC Dortelweil, Heimspiele. Beide wollen ihre Erfolge der letzten Wochen fortsetzen. Für die Dortelweilerinnen wäre dies der 18. Sieg im 18. Spiel. Trainer Martin Schöning: "Mit einem Sieg wollen wir eine perfekte Saison abschließen. Alles andere als ein Sieg gegen Phönix Düdelsheim wäre eine Überraschung."

Gut in Schuss zeigte sich zuletzt auch Bad Nauheim. Trainer Alexander Bönsel blickt schon auf das Kreispokalfinale am Donnerstag gegen Dortelweil. "Dort wollen wir keinesfalls kampflos untergehen", sagt Bönsel. Zudem besteht heute für die "Nullachterinnen" die Möglichkeit, mit einem Sieg noch auf Platz vier vorzustoßen.

Das Sorgenkind des heimischen Trios ist die FSG Fauerbach/Gambach. In Niedermittlau treffen mit der FSV Fauerbach und den Gastgebern die beiden erfolglosesten Mannschaften der Rückrunde aufeinander. Aus einer verstärkten Abwehr heraus wollen die Fauerbacherinnen endlich wieder gewinnen. Übrigens gab es in der letzten Woche einen Übermittlungsfehler: Die Aufkündigung der FSG Fauerbach/Gambach haben nicht die Fauerbacher, sondern die Frauen des FC Gambach in die Wege geleitet. Gambach spielt in der kommenden Saison in der Kreisliga Gießen/Marburg, während Fauerbach in der Gruppenliga antritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare