1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Volleyball: Vanessa Koch wechselt zum SSC Bad Vilbel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Vanessa Koch
Vanessa Koch © Red

(pm) Rund eine Woche nach dem Vermelden des ersten Neuzugangs bei den Tulpen des SSC Bad Vilbel hat das Drittliga-Volleyballteam die nächste neue »Tulpe« in den Kader aufgenommen. Die 1,80 m große Vanessa Koch war, genau wie Anna Laschewski, in der letzten Saison für TS Bischofsheim in der Oberliga in Aktion, jedoch am Saisonende verletzungsbedingt nur selten zum Einsatz gekommen.

»Vanessa bringt Potenzial im Mittelangriff mit und zeigt ein hohes Engagement im Training«, sagt Co-Trainerin Britta Brisken, »die größte Herausforderung wird sicherlich sein, dass sie sich an das schnellere Tempo vor allen Dingen in der Blockbewegung gewöhnt.« Vanessa Koch sagte zu ihrem Wechsel: »Ich freue mich unheimlich auf die Saison in Bad Vilbel und fühle mich im Team schon wie zu Hause. Wir trainieren hart, lachen dabei aber auch viel – es passt also alles.« Die Tulpen suchen aber weiterhin nach Mittelblockerinnen und hoffen auf Neuzugänge, ehe die Saison beginnt.

Beim SSC Bad Vilbel hat sich in den letzten Wochen noch weiteres getan. Zum ersten Mal wird eine vierte Damenmannschaft gemeldet. »Linda Feil, eine unserer Trainerinnen, hat in den letzten Jahren hervorragende Jugendarbeit gemacht, und nun haben sich einige der Spielerinnen zu einer neuen Mannschaft zusammengefunden und sich für den Rundenbetrieb gemeldet«, wie die Bad Vilbeler melden. Überdies hat sich Ex-Damen-Trainer Tim Aubel einer neuen Aufgabe gewidmet und trainiert die neue Herren-1-Mannschaft. »Damit meldet der SSC in dieser Saison neben den Jugendteams auch fünf aktive Mannschaften – ein Rekord«, kommentierte Christoph Haase, 2. Vorsitzender.

Auch interessant

Kommentare