Jugendfußball

Bad Vilbels U 17 steigt in Gruppenliga auf

(esa). Was für ein Drama! Die U 17 des FV Bad Vilbel ist in die Fußbll-Gruppenliga der B-Junioren aufgestiegen. Nach der souveränen Meisterschaft in der Kreisliga - nur ein Remis und eine Niederlage, Tordifferenz 102:10 - entschied letztlich ein Elfmeterschießen über den Aufstieg. Das Hinspiel der Relegation gegen den FV Stierstadt ging noch mit 0:2 verloren, im Rückspiel am vergangenen Freitag egalisierten Leo Raisig (2.) und Owen Hare (11.) den Rückstand schon früh im Spiel. Weitere Tore sollten aber bis zum Schlusspfiff der regulären Spielzeit nicht mehr fallen.

In der Verlängerung kassierte der FV-Nachwuchs nach drei Minuten das 1:2 (83.), 13 Minuten verblieben noch, um den späten K.o. abzuwenden - und diese Zeit nahmen sich die Bad Vilbeler auch. Erst in der letzten Minute der Verlängerung erzielte Raisig das 3:1 und rettete seine Mannschaft ins Elfmeterschießen. Dort brauchte es zwölf Schützen. Während Raisig, Hare, Jakob Muehlhans, Julian Kinzelmann, David Cimring und Gordon Lanz für den FV trafen, blieb Torwart Henrik Galka im Duell mit dem sechsten Stierstädter Schützen Sieger und machte den Aufstieg auf die dramatischste aller Weisen perfekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare