Nach dem 1:0 beim JFV Alsbach-Auerbach kommen die Bad Vilbeler (graue Trikots) richtig in Schwung. FOTO: NICI MERZ
+
Nach dem 1:0 beim JFV Alsbach-Auerbach kommen die Bad Vilbeler (graue Trikots) richtig in Schwung. FOTO: NICI MERZ

Bad Vilbeler Kantersiege

  • vonSascha Kungl
    schließen

(kun). Saisonauftakt nach Maß für die A-Junioren des FV Bad Vilbel in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt. Im Heimspiel gegen den SV Blau-Gelb Frankfurt feierte die Elf von Trainer Mustafa Yollu einen souveränen 6:0-Heimerfolg und setzte sich damit direkt am ersten Spieltag der Saison an die Tabellenspitze. Derweil fuhren die Bad Vilbeler B-Junioren beim 7:0-Auswärtssieg gegen den JFV Alsbach-Auerbach in der Verbandsliga Süd nach der Auftaktniederlage in der Vorwoche ihre ersten Saisonzähler ein. Auch die C-Junioren des SC Dortelweil feierten beim 3:2-Heimerfolg gegen die JSG Freigericht/Hasselroth trotz eines zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstands einen gelungenen Saisoneinstand.

Klare Sache

A-Junioren/ Gruppenliga Frankfurt, Gruppe 2 / FV Bad Vilbel - SV Blau-Gelb Frankfurt 6:0 (2:0): Benedikt Macker (33.) und Eduardo Maximiliano Ruiz (43.) legten in der ersten Halbzeit den Grundstein für den Auftaktsieg der Brunnenstädter. Nach dem Wechsel bauten Macker (53.), Hannes Schöck (60.), Leo Raisig (77./Elfmeter) und Imdat Hakki Arikaya (79.) das Resultat zugunsten der Gastgeber weiter aus.

B-Junioren/ Verbandsliga Süd, JFV Alsbach-Auerbach - FV Bad Vilbel 0:7 (0:4): "Zu Beginn war die Partie ein Duell auf Augenhöhe, wobei die Gastgeber die besseren Möglichkeiten hatten. Der Führungstreffer hat uns die nötige Sicherheit gegeben, sodass wir in der Folge ein souveränes Spiel abgeliefert und die Partie dominiert haben", zeigte sich FV-Coach Bilal Banour angetan von der Leistung seiner Elf. Milat Mohammadis Treffer aus der 19. Minute war dabei der Dosenöffner. Bis zur Pause hatten Smail Kadrijaj (25.), erneut Mohammadi (29.) und Jonas Vespermann (35.) für klare Verhältnisse gesorgt. Im zweiten Durchgang bauten Abdikarim Farah Ali (48.), Deon Peaks (55.) und Kadrijaj (79.) die Bad Vilbeler Führung weiter aus.

C-Junioren/ Gruppenliga Frankfurt, Gruppe 2: SC Dortelweil - JSG Freigericht/Hasselroth 3:2 (0:1): Den 0:2-Rückstand durch einen Doppelpack von Jayden Cramer drehten Emirhan Baydu (56.), Niklas Lewe (60.) und Maxat Beck (65.) in der Schlussphase zugunsten des SCD.

Zwei Auswärtssiege

D-Junioren/ Gruppenliga Frankfurt, Gruppe 1: JFV Hainburg-Seligenstadt - FV Bad Vilbel 3:1 (2:0): Den besseren Start erwischten die Gastgeber, die bereits nach einer Viertelstunde mit zwei Toren in Führung lagen. Ein Eigentor sorgte in der 34. Minute für die Entscheidung zugunsten der Platzherren. Der Elf von FV-Coach Jens Lischka gelang in der Folge lediglich eine Ergebniskorrektur (44.).

Viktoria Preußen Frankfurt - Karbener SV 1:2 (0:1): Kurz vor der Pause erzielte Raik Reichert nach Vorarbeit von Soufiane Tere die Karbener Führung, die Lukas Josephowitz in der 52. Minute egalisierte. Als alle mit einem Remis rechneten, sicherte Mateo Schmitt der Elf von KSV-Coach Jan Buxmann mit seinem Last-Minute-Treffer den Auftaktsieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare