Tennis-Hessenliga

Bad Vilbeler Herren 30 verpassen Vorentscheidung

  • schließen

In der Tennis-Hessenliga haben die Herren 30 des TC Bad Vilbel den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft am vorletzten Spieltag nur knapp verpasst

Trotz des deutlichen 8:1-Heimerfolgs gegen den TC Bergen-Enkheim fehlte den Brunnenstädtern am Pfingstmontag ein einziger Matchpunkt zum vorzeitigen Meistertitel. Derweil haben die Damen 40 der Sportwelt Rosbach bei ihrem Nachholspiel gegen den TC Am Waldbad Obertshausen einen rabenschwarzen Tag erwischt. Gegen den Tabellenfünften blieben die Rosbacherinnen chancenlos und mussten ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Ein Auswärtssieg in Obertshausen hätte für die Sportwelt-Damen die Tabellenführung bedeutet.

Herren 30 (6er), Gruppe 60, TC Bad Vilbel - TC Bergen-Enkheim 8:1:"Wir wussten, dass wir mit einem hohen Sieg die Chance hatten, den Hessenmeistertitel bereits am vorletzten Spieltag klar zu machen. Am Ende hat uns nur ein einziger Matchpunkt gefehlt", konstatierte Bad Vilbels Mannschaftsführer Felix Haufe nach dem fünften Saisonsieg seines Teams. Mit Ausnahme des Doppels Dutra Da Silva/Nädele gestalteten die gastgebenden Brunnenstädter alle Vergleiche souverän zu ihren Gunsten. "Durch den ebenfalls sehr klaren 8:1-Heimsieg des TEC Darmstadt über den TC Diedenbergen wurde die Entscheidung um die Meisterschaft noch einmal um eine Woche verschoben. Wir sind zuversichtlich, dass wir gegen Darmstadt am kommenden Sonntag nicht nur den nötigen Punkt zur Meisterschaft holen, sondern die Saison auch als ungeschlagener Meister beenden werden", zeigt sich Haufe optimistisch.

Im Stenogramm: Einzel: Daniel Dutra Da Silva - Jan Wolff 6:0, 6:0; Patrick Miltner - Ingo Schwarz 6:3, 6:1; Bastian Hehner - Benjamin Hiltl 6:2, 6:3; Marcis Garuts - Aurelio De Sousa 6:1, 6:4; Sebastian Nädele - Steffen Völp 6:3, 6:2; Maximilian Becker - Tim Wolff 6:0, 7:5. - Doppel: Dutra Da Silva/Nädele - Jan Wolff/Hiltl 6:3, 3:6, 8:10; Miltner/Becker - Schwarz/De Sousa 6:3, 6:4; Garuts/Haufe - Völp/Tim Wolff 6:1, 6:1.

Damen 40 (4er), Gruppe 23, TC Am Waldbad Obertshausen - Sportwelt Rosbach 6:0:"Unsere Personalprobleme reißen nicht ab. Auch diesmal mussten wir ohne die etatmäßigen Positionen eins und zwei antreten. Diese Schwäche wurde mit einer harten 0:6-Niederlage quittiert", konstatierte Rosbachs Pressesprecherin Claudia Schmidt, die sich in ihrem Einzel ebenso wie Mannschaftsführerin Silke Severis, Michaela Ceyran und Petra Hanna glatt in zwei Sätzen geschlagen geben musste, sodass die erste Saisonniederlage der Gäste bereits vor den Doppeln feststand. Auch dort unterlagen die Rosbacher Paarungen Severis/Kopp und Schmidt/Ceyran ihren Kontrahentinnen glatt in zwei Sätzen. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage rangieren die Sportwelt-Damen im Gesamtklassement hinter den Teams aus Bad Homburg und Lampertheim auf dem dritten Platz. "Wir verabschieden uns mit einer Platzierung gesicherten Tabellenmittelfeld in die Sommerpause. Im August werden unsere Topspielerinnen wieder einsatzbereit sein, sodass wir der zweiten Saisonhälfte optimistisch entgegenblicken", konstatierte Schmidt.

Im Stenogramm: Einzel: Dorothea Kralle - Silke Severis 6:3, 6:3; Marion Rupp - Claudia Schmidt 6:4, 6:1; Anja Friese - Michaela Ceyran 6:3, 6:4; Andrea Kutzner - Petra Hanna 6:3, 6:1. - Doppel: Kralle/Kutzner - Severis/Kopp 6:4, 6:3; Rupp/Friese - Schmidt/Ceyran 6:3, 6:4.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare