Fußball / Testspiel

Bad Vilbel bei Merck-Pokal in Vorrunde ausgeschieden

  • schließen

(ub). Nach der Niederlage gegen Rot-Weiß Darmstadt (3:4) und dem 2:1-Sieg über den FC Alsbach kam der Wetterauer Hessenligist FV Bad Vilbel beim 13. Merck-Pokal auf dem Sportgelände von Rot-Weiß Darmstadt im abschließenden Vorrunden-Duell gegen die U 19-Auswahl des SV Darmstadt 98 am Freitagabend nicht über ein torloses Remis hinaus und ist damit ausgeschieden.

Derweil zog die Darmstädter Nachwuchstruppe als Gruppensieger ins Finale ein, das am heutigen Samstag ab 17 Uhr steigen soll. Vorher bestreitet Rot-Weiß Darmstadt die Partie um den dritten Platz.

Auch in der dritten Vorrundenbegegnung testete FV-Coach Amir Mustafic mehrere Neuzugänge, unter anderem Davor Babic, Aljoscha Atzberger, Misaki Saso, Hiroto Toshihara und Farid Affo. "Im Abschluss waren Schwächen unverkennbar. Schade, dass es nicht zum Einzug in eines der Endspiele gereicht hat", meinte Bad Vilbels Sportlicher Leiter Harald Wilke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare