Mädchenfußball

MSG Bad Vilbel holt sich Regionalpokal

  • schließen

Die B-Juniorinnen der MSG Bad Vilbel haben am Maifeiertag das Endspiel um den Regionalpokal der B-Juniorinnen für sich entscheiden. Auf dem Heilsberg setzten sie sich im Endspiel gegen die klassenniedere SG Haitz deutlich mit 9:3 durch. Zuvor hatten die C-Juniorinnen des FFC Frankfurt im Finale den FC Mittelbuchen mit 8:0 ebenfalls klar besiegt.

Die B-Juniorinnen der MSG Bad Vilbel haben am Maifeiertag das Endspiel um den Regionalpokal der B-Juniorinnen für sich entscheiden. Auf dem Heilsberg setzten sie sich im Endspiel gegen die klassenniedere SG Haitz deutlich mit 9:3 durch. Zuvor hatten die C-Juniorinnen des FFC Frankfurt im Finale den FC Mittelbuchen mit 8:0 ebenfalls klar besiegt.

MSG Bad Vilbel – SG Haitz 9:3 (5:2): Der Sieg ging vollkommen in Ordnung, allerdings wurde die SG Haitz etwas unter Wert geschlagen. Die Mannschaft aus der Region Gelnhausen war stets gefährlich. Herauszuheben war vor allem die quirlige Antonia Wittich, der auch zwei Tore zum 2:5 (30.) und 3:5 (44.) gelangen. Das dritte Gästetor markierte Johanna Simon zum zwischenzeitlichen 1:1 (11.). Zudem setzte die Haitzerin Loreen Spindler den Ball zum 1:0 der MSG ins eigene Netz (4.). Hier war auf der rechten Seite ein Sturmlauf der starken Kyra Koulouis vorausgegangen. Deren Flanke hatte Spindler zur MSG-Führung abgefälscht. Mit einem Schuss ins linke obere Toreck brachte Anna-Tabea Petruch die MSG in der Folge mit 2:1 in Führung (14.). Paula Gies (23./28.) und Jamie Oehler (29.) erhöhten auf 5:1. Nach den weiteren Toren der Haitzerinnen schossen Oehler (48.), Judith Gerigk (54.), Chantal Peppel (76.) und noch einmal Gies (80.) zum 9:3-Endstand aus Sicht der Brunnenstädterinnen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare