Tennis-Medenrunde

TC Bad Vilbel: So haben sich die Tennis-Altstars in der Wetterau geschlagen

  • Michael Nickolaus
    vonMichael Nickolaus
    schließen

Sie waren auf den Center Courts dieser Welt zu Hause und haben sich mit den Besten des Tennissports gemessen: Gleich mehrere Altstars waren am Wochenende in Bad Vilbel zu Gast.

Da schlug das Tennis-Herz höher! Am Samstag haben gleich acht ehemalige Top 100-Spieler der Weltrangliste in Bad Vilbel auf den Courts gestanden. Die beiden prominent besetzten Spiele der Herren 40 und 50 um die Final-Four-Qualifikation zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften hatten rund 300 Zuschauer auf die Anlage in der Huizenerstraße gelockt. Während die Herren 40 dem TC Bohlsbach mit 1:8 unterlagen, zogen die Herren 50 aus der Brunnenstadt durch einen 8:1-Erfolg gegen den TC Pforzheim in die Runde der besten vier Teams ein und können so am 1./2. September in Köln-Porz ihren Titel verteidigen.

Kurios: Da die Herren-Mannschaft aus Bad Vilbel am Samstag die Hessenliga-Saison mit einem Heimspiel eröffnete, mussten die Ex-Profis auf Nebenplätze, teils hinter der Tennishalle und abseits des eigentlichen Publikumsverkehrs ausweichen. Paul Haarhuis, frühere Nummer eins der Doppel-Rangliste und in Bad Vilbel mit seiner offenen Art ein Sympathieträger, nahm’s mit Humor. "Dann reicht diesmal auch eine Leistung, wie man sie normalerweise auf den Trainingsplätzen erwartet." Am Ende gab der Niederländer gerade einmal drei Spiele ab. Das größte Interesse weckte das Duell zwischen Alexander Waske, der 2012 noch die US Open bestritten hatte, und Marcello Craca. Der Cheftrainer aus der Brunnenstadt war einst auf ATP-Position 89 gelistet. Waske gewann mit 6:4, 6:4. Zuvor hatte Jiri Novak, einst die Nummer 5 der Welt (7,6 Millionen US-Dollar Preisgeld) gegen Oliver Kesper begeistert.

TC Bad Vilbel: Die Spielberichte in der Übersicht

Herren 40, TC Bad Vilbel - Blau-Weiß Bohlsbach 1:8: Bohlsbach gilt als das Nonplusultra in der AK 40. Alexander Waske, Jiri Novak, Bohdan Ulihrach, David Prinosil und Martin Sinner waren allesamt einst unter den Top 100 der Welt zu finden. Entsprechend einseitig gestalteten sich die Matches. Bad Vilbel konnte insgesamt nur 26 Spiele gewinnen und kassierte in den sechs Einzeln durchweg Zweisatzniederlagen. Lesen Sie auch das INterview mit Oliver Kesper nach seinem Spiel gegen Jiri Novak.

Steno / Einzel: Marcello Craca - Alexander Waske 4:6, 4:6; Oliver Kesper - Jiri Novak 2:6, 1:6; Marco Ockernahl - Bohdan Ulihrach 0:2 (Aufgabe Bad Vilbel); Alex Scheidt - David Prinosil 2:6, 2:6; Jiri Prutyszyn - Marcus Hilpert 4:6, 2:6; Christopher Rummel - Martin Sinner 3:6, 2:6. - Doppel: Die Doppel Craca/Kesper und Ockernahl/Scheidt wurden kampflos gegen Bad Vilbel gewertet. Das Duo Prutyszyn/Rummel siegte kampflos.

Herren 50, TC Bad Vilbel - TC Pforzheim 8:1: Das letzte Spiel entwickelte sich zum "Schaukampf". Zu groß waren die Qualitätsunterschiede beider Mannschaften. Der amtierende deutsche Meister aus der Brunnenstadt gab in den Einzeln nur 21 Spiele ab.

Steno / Einzel: Paul Haarhuis - Rainer Marzenell 6:2, 6:1; Michael Kocher - Volker Marzenell 6:1, 6:1; Ralph Schmücking - Carsten Volle 6:0, 6:3; Mauro Elia - Ralph Zeeb 6:0, 6:0; Bernd Karbacher - Sascha Raible 6:4, 6:1; Thomas Ljung - Andy Schaefers 6:4, 6:4. - Doppel: Haarhuis/Schmücking - Volker Marzenell/Zeeb 6:0, 6:0; Kocher/Ljung - Rainer Marzenell/Raible 3:6, 6:2, 8:10; Elia/Karbacher - Volle/Schaefers 6:2, 4:6, 10:8.

Südwestliga, Damen 50, Rot-Weiß Groß-Gerau - TC Bad Vilbel 3:6: Eine Pflichtaufgabe: Meister Bad Vilbel überließ dem Tabellenschlusslicht nach sechs glatten Zweisatzerfolgen im Einzel die drei Zähler im Doppel und steigt in die Regionalliga auf.

Steno / Einzel: Ursula Maurer-Emmerling - Gabrielle Precup 0:6, 0:6; Christina Wienecke - Ulrike Lochner 1:6, 2:6; Ina Dielmann - Christine Wagner 1:6, 2:6; Gina Monteleone - Gabriele Willenbring 1:6, 2:6; Renate Rück - Kristina Pomerenke-Schön 0:6, 1:6; Claudia Zorenc - Antje Langenbarthels 0:6, 1:6. - Doppel: Alle drei Doppel wurden kampflos für Groß-Gerau gewertet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare