1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Vier Mannschaften im Aufstiegsrennen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die B-Liga 2 ist nicht nur mit 15 Mannschaften die zahlenmäßig stärkste der drei Ligen im Friedberger Fußballunterhaus, sondern dürfte auch die leistungsstärkste Gruppe sein. Hier sind alle B-Liga-Mannschaften zusammengefasst, die vor Rundenstart eine Reserve gemeldet hatten. Im Gegensatz zu den Gruppen 1 und 3 werden hier nach Abschluss der Punktrunde nicht eine, sondern zwei Mannschaften direkt in der A-Liga aufsteigen. Der Drittplatzierte aus der Staffel 2 relegiert.

Recht unterschiedlich ist die Anzahl der ausgetragenen Punktspiele innerhalb der Liga. Haben der FC Gambach und die FSG Wisselsheim bereits 17 ihrer 28 Rundenspiele absolviert, so sind die SG Melbach (13) und der SV Ober-Mörlen (12) deutlich im Rückstand. Obwohl die beiden letztgenannten Clubs 13 beziehungsweise 14 Punkte weniger als die führende SG Rodheim auf der Habenseite haben, so sind sie noch zum Kreis der Aufstiegsanwärter zu rechnen. Der SV Ober-Mörlen ist das einzige Team, das bei drei Unentschieden noch unbesiegt ist.

Je einmal haben die führende SG Rodheim (1:2 zu Hause gegen die SG Melbach) und der Zweitplatzierte FSV Dorheim (0:3 in Rodheim) verloren. Lange gut im Rennen befand sich auch die KSG Bönstadt. Die Niddataler verloren ihre letzten drei Spiele des Jahres und dürften damit vorzeitig aus dem Kreis der Aufstiegsanwärter ausgeschieden sein.

Am anderen Ende der Tabelle befindet sich der SV Reichelsheim, der seine Reserve mittlerweile abgemeldet hat und bei lediglich sieben geschossenen Toren sogar noch auf den ersten Punkt wartet.

SG Rodheim

Rang 1: 43 Punkte aus 16 Spielen (14 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage) 78:13 Tore.

Siege: Leidhecken (5:2/A), Dorheim (3:0/H), Espa (8:1/A), Wisselsheim (4:2/A), Kloppenheim (2:0/A), Wisselsheim (5:0/H), SV Reichelsheim (6:0/H), Rödgen (6:1/A), Butzbach (4:1/H), Gambach (8:0/H), Emekspor Friedberg (4:0/A), Bönstadt (3:1/A), Leidhecken (12:0/H), Espa (5:1/H). – Remis: SVP Fauerbach (2:2/H). – Niederlage: Melbach (1:2/H).

Interne Torjägerliste: Wies (18), Michael Moritz, Dennis Becker (je 17), Unger (11), Dennis Bucher (3), Kliem, Bloch, Neubauer, Arnold, Wehrheim (je 2), Ruppert (1).

FSV Dorheim

Rang 2: 40 Punkte aus 15 Spielen (13 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage), 62:24 Tore.

Siege: Emekspor Friedberg (5:2/H), SVP Fauerbach (3:0/H), Leidhecken (6:1/A), Melbach (2:1/H), Leidhecken (3:2/H), Espa (4:3/H), Wisselsheim (4:3/A), Kloppenheim (4:1/H), SV Reichelsheim (9:0/A), Rödgen (4:1/A), Butzbach (2:1/A), Gambach (10:1/A), Bönstadt (3:2/H). – Remis: Bönstadt (3:3/A). – Niederlage: Rodheim (0:3/A).

Interne Torjäger: Bindewald (18), Jochem (11), Rehnelt, Daniel Wönicker (je 10), Aliju (4), Krist (3), Robin Wönicker (2), Maximilian Stein, Glaser, Glowacki, Gronau (je 1).

SV Ober-Mörlen

Rang 3: 30 Punkte aus 12 Spielen (9 Siege, 3 Remis), 69:12 Tore.

Siege: SVP Fauerbach (6:2/H), Leidhecken (8:0/H), Espa (4:1/H), Wisselsheim (5:1/A), SV Reichelsheim (8:0/A), Rödgen (7:0/H), Butzbach (3:0/H), Gambach (7:0/A), Emekspor Friedberg (13:0/H). – Remis: Melbach (3:3/A), Bönstadt (3:3/A), Kloppenheim (2:2/H).

Interne Torjägerliste: Matthias Weckler (21), Beitel (10), Sens (8), Alexander Löwe, Aletter (je 7), Parisi (5), Winkes, Schaller (je 3), von Schäffer-Bernstein, Braslavskiy, Krause, Hirzmann (je 1).

SG Melbach

Rang 4:29 Punkte aus 13 Spielen (9 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen), 64:18 Tore.

Siege: SV Reichelsheim (12:0/A), Rödgen (6:3/A), Leidhecken (10:0/H), Butzbach (7:2/A), Gambach (3:0 Wertung/H), Espa (7:2/H), Emekspor Friedberg (3:0/A), Rodheim (2:1/A), Wisselsheim (7:1/H). – Remis: Ober-Mörlen (3:3/H), Butzbach (2:2/H). – Niederlagen: Bönstadt (1:2/H), Dorheim (1:2/A).

Interne Torjägerliste: Lars Kunkel (27), Niklas Kunkel (17), Welkenbach, Maihanyar, Schulz (je 3), Daniel Hart (2), Tim Schneiderwind, Scheuermann, Dorn, Uwe Schneiderwind, Röhmig (je 1).

KSG Bönstadt

Rang 5: 25 Punkte aus 15 Spielen (7 Siege, 4 Remis, 4 Niederlagen), 47:32 Tore.

Siege: Melbach (2:1/A), Leidhecken (6:1/A), Wisselsheim (3:0/H), SV Reichelsheim (5:1/H), Rödgen (3:2/A), Gambach (7:2/H), Emekspor Friedberg (5:3/A). – Remis: Dorheim (3:3/H), Ober-Mörlen (3:3/H), Espa (2:2/A), Kloppenheim (2:2/A). – Niederlagen: Butzbach (1:3/H), Rodheim (1:3/H), SVP Fauerbach (2:3/A), Dorheim (2:3/A).

Interne Torjägerliste: Meiss (13), Accardo (9), Benjamin Billiy, Thorsten Eisenacher (je 5), Bersch (4), Gutrung, Werner, Mahmut, Krotofil (je 2), Aulbach, Dilo (je 1).

SVP Fauerbach

Rang 6: 24 Punkte aus 14 Spielen (7 Siege, 3 Remis, 4 Niederlagen), 45:32 Tore:

Siege: Espa (5:2/H), SV Reichelsheim (4:1/A), Gambach (6:1/A), Rödgen (5:0/H), Espa (6:3/A), Emekspor Friedberg (4:0/H), Bönstadt (3:2/H). – Remis: Leidhecken (1:1/H), Kloppenheim (2:2/H), Rodheim (2:2/A). – Niederlagen: Ober-Mörlen (2:6/A), Dorheim (0:3/A), Wisselsheim (3:4/A), Butzbach (2:5/A).

Intere Torjägerliste: Philipp Pfeiffer (10), Richter (9), Alexander Morschel, Christ (je 6), Bodea (5), Hagen Schneider, Laubach, Spange (je 2), Kuhbier, Jung, Huth (je 1).

FSV Kloppenheim

Rang 7: 22 Punkte aus 15 Spielen (6 Siege, 4 Remis, 5 Niederlagen), 45:30 Tore.

Sieg: SV Reichelsheim (2:0/H), Rödgen (4:3/A), Gambach (13:1/H), Emekspor Friedberg (3:2/H), Espa (6:1/H), Gambach (4:2/A). – Remis: Emekspor Friedberg (1:1/A), SVP Fauerbach (2:2/A), Bönstadt (2:2/H), Ober-Mörlen (2:2/A). – Niederlagen: Butzbach (3:4/H), Rodheim (0:2/H), Leidhecken (2:3/H), Dorheim (1:4/A), Wisselsheim (0:1/A).

Interne Torjägerliste: Kus (12), Back (8), Lüdemann (6), Funk (4), Dennis Marburger, Gröne, Manske (je 2), Kiefl, Eifler, Demuth, Frank, El Haddoudi, Yusuf Kaya, Sven Marschek, Laumann (je 1).

VfR Butzbach

Rang 8: 22 Punkte aus 15 Spielen (7 Siege, 1 Remis, 7 Niederlagen), 49:40 Tore.

Siege: Wisselsheim (7:2/H), Kloppenheim (4:3/A), SV Reichelsheim (7:1/H), Rödgen (6:2/A), SVP Fauerbach (5:2/H), Bönstadt (3:1/A), Leidhecken (6:3/A). – Remis: Melbach (2:2/A). – Niederlagen: Espa (2:3/A), Melbach (2:7/H), Gambach (2:3/A), Emekspor Friedberg (1:2/H), Rodheim (1:4/A), Ober-Mörlen (0:3/A), Dorheim (1:2/H).

Interne Torjägersliste: Bergens (13), Schoemakers (8), Tillmann (7), Filbert (6), Schäfer (5), Mulch, Behm, Schreiner (je 2), Schenk, Sinemli, Lauterbach, Schlosser (je 1).

FSG Wisselsheim

Rang 9: 21 Punkte aus 17 Spielen (7 Siege, 10 Niederlagen), 47:58 Tore.

Siege: Rödgen (5:3/H), Gambach (3:1/H), SVP Fauerbach (4:3/H), Leidhecken (4:2/A), Gambach (3:0/A), Emekspor Friedberg (12:1/A), Kloppenheim (1:0/H). – Niederlagen: Butzbach (2:7/A), Emekspor Friedberg (4:6/H), Rodheim (2:4/H), Rodheim (0:5/A), Bönstadt (0:3/A), Ober-Mörlen (1:5/H), Dorheim (3:4/H), Espa (1:3/A), Melbach (1:7/A), Rödgen (1:4/A).

Interne Torjägerliste: Kurtz (24), Bastian Aletter, Auer, Maximilian Schneider (je 5), Ursz, Oliver Aletter (je 2), Dorsch, Biek, Özoglu, Bayrami (je 1).

Emekspor Friedberg

Rang 10: 19 Punkte aus 15 Spielen (6 Siege, 1 Remis, 8 Niederlagen), 31:63 Tore.

Siege: Espa (3:2/A), Wisselsheim (6:4/A), SV Reichelsheim (3:2/A), Rödgen (4:3/A), Butzbach (2:1/A), Gambach (4:1/A). – Remis: Kloppenheim (1:1/H). – Niederlagen: Dorheim (2:5/A), Kloppenheim (2:3/A), Melbach (0:3/H), Rodheim (0:4/H), SVP Fauerbach (0:4/A), Bönstadt (3:5/H), Ober-Mörlen (0:13/A), Wisselsheim (1:12/H).

Interne Torjägerliste: Ahmet Akyüz (15), Murat Gök (4), Muhamad Idic (3), Altintas, Eser (je 2), Usic, Zorlu, Keles, Sadig (je 1).

Blau-Weiß Espa

Rang 11: 17 Punkte aus 16 Spielen (5 Siege, 2 Remis, 9 Niederlagen), 39:61 Tore.

Siege: Butzbach (3:2/H), Gambach (7:3/H), Leidhecken (3:2/H), Wisselsheim (3:1/H), SV Reichelsheim (2:0/H). – Remis: Bönstadt (2:2/H), Rödgen (3:3/A). – Niederlagen: Emekspor Friedberg (2:3/H), Rodheim (1:8/H), SVP Fauerbach (2:5/A), Ober-Mörlen (1:4/A), Dorheim (3:4/A), Melbach (2:7/A), SVP Fauerbach (3:6/H), Kloppenheim (1:6/A), Rodheim (1:5/A).

Interne Torjägerliste: Philipp Rühl, Berber (je 11), Murat Kaya, Thorsten Rühl (je 4), Göbel (3), Wilke (2), Patrick Rühl, Reusch, Hazirbulan, Wenzel (je 1).

FC Gambach

Rang 12: 12 Punkte aus 17 Spielen (4 Siege, 13 Niederlagen), 26:85 Tore.

Siege: SV Reichelsheim (3:1/H), Rödgen (2:1/A), Butzbach (3:2/H), SV Reichelsheim (5:1/A). – Niederlagen: Espa (3:7/A), Wisselsheim (1:3/A), Kloppenheim (1:13/A), SVP Fauerbach (1:6/H), Melbach (0:3 Wertung/A), Emekspor Friedberg (1:4/H), Rodheim (0:8/A), Bönstadt (2:7/A), Ober-Mörlen (0:7/H), Leidhecken (1:5/A), Dorheim (1:10/H), Wisselsheim (0:3/H), Kloppenheim (2:4/H).

Interne Torjägerliste: Adolph (16), Sebastian Krätschmer, Tim Strasheim (je 3), Stark (2), Brucker, Ruppel (je 1).

TSV Rödgen

Rang 13: 10 Punkte aus 15 Spielen (3 Siege, 1 Remis, 11 Niederlagen), 37:56 Tore.

Siege: SV Reichelsheim (5:0/A), Leidhecken (6:0/H), Wisselsheim (4:1/H). – Remis: Espa (3:3/H). – Niederlagen: Wisselsheim (3:5/A), Kloppenheim (3:4/H), Melbach (3:6/H), Butzbach (2:6/H), Gambach (1:2/H), Emekspor Friedberg (3:4/H), Rodheim (1:6/H), SVP Fauerbach (0:5/A), Bönstadt (2:3/H), Ober-Mörlen (0:7/A), Dorheim (1:4/H).

Interne Torjägerliste: Hercigonja (9), Wheeler (6), Piket (4), Pelzetter, Kevin Henrichs, Kern, Argirevic, Joshua Konietz (je 2), Christian Pass, Spamer, Staubach, Dern, Seewald, Flynn (je 1),

SV Leidhecken

Rang 14: 10 Punkte aus 15 Spielen (3 Siege, 1 Remis, 11 Niederlagen), 26:73 Tore.

Siege: Kloppenheim (3:2/A), SV Reichelsheim (4:0/H), Gambach (5:1/H). – Remis: SVP Fauerbach (1:1/A). – Niederlagen: Rodheim (2:5/H), Bönstadt (1:6/H), Ober-Mörlen (0:8/A), Melbach (0:10/A), Dorheim (1:6/H), Dorheim (2:3/A), Espa (2:3/A), Wisselsheim (2:4/H), Rödgen (0:6/A), Butzbach (3:6/H), Rodheim (0:12/A).

Interne Torjägerliste: Bierwirth (8), Ortwein (5), Wolf (3), Schmidt, Felten, Christ (je 2), Rahmig, Blehm, Hess, Pfeffer (je 1).

SV Reichelsheim

Rang 15: 0 Punkte aus 14 Spielen (14 Niederlagen), 7:75 Tore.

Niederlagen: Kloppenheim (0:2/A), Melbach (0:10/H), Rödgen (0:5/H), Butzbach (1:7/A), Gambach (1:3/A), Emekspor Friedberg (2:3/H), Rodheim (0:6/A), Gambach (1:5/H), SVP Fauerbach (1:4/H), Bönstadt (1:5/A), Ober-Mörlen (0:8/H), Dorheim (0:9/H), Leidhecken (0:4/A), Espa (0:2/A).

Interne Torjägerliste: Krebs (3), Hübner (2), Severin Schäfer, Sobick (je 1). Ottwin Storck

Auch interessant

Kommentare