Vetter trifft

  • vonred Redaktion
    schließen

(op). Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach hat am Wochenende zwei Testspiele gewonnen. Am Samstag in Hanau siegte der OFC mit 2:0 (1:0) beim SC 1960 und am Sonntag mit 5:0 (3:0) bei Germania Schwanheim. Die Tore am Samstag vor 350 Zuschauern im Herbert-Dröse-Stadion erzielten der Wetterauer Maik Vetter (27.) und Niklas Hecht-Zirpel (68.). OFC-Torwart Dominik Draband parierte beim Stand von 1:0 einen Elfmeter von Aret Demir. Der polnische Verteidiger Sebastian Zieleniecki gab sein Debüt für den OFC. Barletta wechselte im zweiten Abschnitt Testspieler Kolja Herrmann (22 Jahre alt; zuletzt SC Freiburg II) sowie den lange verletzten Leonidas Tiliudis ein. HSC-Sportchef Okan Sari meinte: "Ich bin stolz auf unsere Jungs. Es wäre sogar mehr drin gewesen und ein Sieg oder ein Unentschieden wäre von uns eine richtige Ansage gewesen."

Mit 19 Feldspielern und drei Torhütern fliegen die Kickers am heutigen Dienstag ins Trainingslager ins türkische Side. Nicht in den Flieger steigen der verletzte Zugang Maurice Pluntke und der aussortierte Gerrit Gohlke. Die erhoffte Alternative auf der Außenbahn ist ebenfalls nicht dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare