1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Verlängerungskönige

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Druck auf Jochen Vollmer: Tim May und Dominik Daxlberger vom EC Bad Nauheim lauern hier auf ihre Chance. In der Verlängerung schlagen die Roten Teufel den SC Riessersee mit 2:1.
Druck auf Jochen Vollmer: Tim May und Dominik Daxlberger vom EC Bad Nauheim lauern hier auf ihre Chance. In der Verlängerung schlagen die Roten Teufel den SC Riessersee mit 2:1. © Nicole Merz

(mn/sth) Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim macht’s spannend. Im fünften Spiel binnen zehn Tagen mussten die Roten Teufel am Sonntagabend zum vierten Mal in die Verlängerung - und sicherten erneut den Zusatzpunkt.

Kyle Helms traf vor 2327 Zuschauern im Colonel-Knight-Stadion während einer diskussionswürdigen Powerplay-Situation zum 2:1 (0:1, 1:0, 0:0/1:0)-Erfolg gegen den SC Riessersee. In der regulären Spielzeit hatte Matt Beca (32.) den Führungstreffer der Gäste (Andreas Pauli/5.) ausgeglichen. »Zwei Punkte sind besser als ein Zähler. Für heute lassen wir das so stehen - und im nächsten Heimspiel holen wir dann auch mal wieder einen Dreier«, sagte Beca nach einer Serie von sieben Spielen ohne die volle Punktzahl.

EC Bad Nauheim: Guryca - Paris, Ketter, Hajek, Schütz, Noske, Blankart, Baum - Frosch, Campbell, Aab, Helms, Gerbig, Beca, Oppolzer, Lange, Strauch, Spöttel, May, Daxlberger.

SC Riessersee: Jochen Vollmer - Thomas, Eichinger, Kolarz, Benedikt Kastner, Staltmayr, Bender - Regan, Brine, Maximilian Kastner, Dibelka, Kracik, Pauli, Rimbek, Florian Vollmer, Merl, Eberhardt, Mayr, Herpich.

Steno: Tore: 0:1 (5.) Pauli (Dibelka, Kracik), 1:1 (32.) Beca (Helms, Campbell), 2:1 (62.) Helms (Beca, Campbell - 4-3). - Schiedsrichter: Maik Ansorg. - Strafen: Bad Nauheim 8, Riessersee 8. - Zuschauer: 2327.

Den kompletten Spielbericht finden Sie in unserer Print-Ausgabe am Montag.

Auch interessant

Kommentare