Eishockey

Unterlagen für Lizenz eingereicht

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Der EC Bad Nauheim hat wirtschaftlich die ersten Weichen für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey-Liga 2 gestellt: Wie der Verein in einer Pressemitteilung mitteilte, hat er mithilfe der Bad Nauheimer Steuerkanzlei Patrick Moll die Unterlagen für die Lizenzierung bei der Eishockeyspielbetriebsgesellschaft (ESBG) fristgerecht eingereicht.

»Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht«, ließ sich Geschäftsführer Andreas Ortwein zitieren. Dabei seien zwei durchaus »sportliche Hürden« zu nehmen gewesen. Zum einen musste der Klub 80 Prozent der Dauerkarten aus der Vor-Corona-Saison, also 2019/2020, nachweisen können, um wieder mit stabilen Ticket-Einnahmen für das DEL 2-Team planen zu können. Aktuell liegt der ECN bei 85 Prozent. Das sei eine zu diesem Zeitpunkt sensationelle Marke und dokumentiere die Treue und Verbundenheit der Fans zu den »Roten Teufeln«.

Die zweite Hürde: 80 Prozent der Sponsoreneinnahmen aus der Saison 2019/20 mussten unter Dach und Fach gebracht sein. Auch dieses Etappenziel wurde leicht übertroffen. Ortwein: »Es ist wahrlich keine Selbstverständlichkeit, dass wir gemeinsam zu so einem frühen Zeitpunkt diese Hürden genommen haben.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare