Universe nehmen den Ausgang

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Frankfurt Universe wird an einem möglichen Ersatzspielbetrieb der German Football League im Herbst nicht teilnehmen. Diese Entscheidung hat die Geschäftsführung der Betriebs-GmbH gemeinsam mit dem Vorstand des Stammvereins AFC Uni-verse Frankfurt getroffen und dem American-Football-Verband Deutschland (AFVD) übermittelt.

Der Verein zieht damit die durch eine Änderung des Lizenzstatuts mögliche "Exit-Option", die die Teams von der Pflicht zur Teilnahme am Ersatzspielbetrieb der GFL ab September entbindet.

"Wir können in der weiter hochdynamischen Lage nicht sicherstellen, dass wir einen möglichen Spielbetrieb mit einem halbwegs vertretba- ren gesundheitlichen Risiko durchführen können", erklärte Universe-Geschäftsführer Alexander Korosek. "Wir werden nun damit beginnen, uns auf 2021 vorzubereiten."

Die Marburg Mercenaries haben derweil angekündigt, an den Start zu gehen, "wenn es ab September die geplante verkürzte Saison geben wird".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare