Universe-Kader nimmt weiter Form an

  • schließen

Football-Bundesligist Samsung Frankfurt Universe hat gleich zwei Spieler von Ligakonkurrent Dresden Monarchs für die kommende Saison unter Vertrag genommen. US-Runningback Joe Bergeron und der finnische Receiver Sebastien Sagne wechseln von der Elbe an den Main.

Football-Bundesligist Samsung Frankfurt Universe hat gleich zwei Spieler von Ligakonkurrent Dresden Monarchs für die kommende Saison unter Vertrag genommen. US-Runningback Joe Bergeron und der finnische Receiver Sebastien Sagne wechseln von der Elbe an den Main.

Der 25-jährige US-Amerikaner Bergeron spielte drei Jahre für die Texas Longhorns College-Football in der höchsten Spielklasse, bevor er in sein letztes Jahr an der A&M Commerce Universität beendete. Bis vor Kurzem war das Kraftpaket aus Dallas auch noch im Gewichtheben aktiv. In der abegalufenen Spielzeit beendete Bergeron die reguläre Saison in der GFL-Nord mit 1145 Rushing-Yards und acht Touchdowns, bevor er mit den Monarchs im Viertelfinale an Samsung Frankfurt Universe scheiterte.

Mit dem 24-jährigen Finnen Sagne wechselt ein weiterer Spieler von den Dresden Monarchs an den Main. Der in Helsinki geborene und aufgewachsene Nationalspieler kam über die Stationen Helsinki Wolverines und Helsinki 69ers nach Dresden. Er knackte in der vergangenen Spielzeit die magische 1000 Yards-Marke und war mit 1049 Yards und 14 Touchdowns der erfolgreichste Receiver der Monarchs.

Zudem gaben die "Men in Purple" am Freitagabend die Verpflichtung von Cornerback Tristan Bart bekannt. Der 23-Jährige kommt von Thonon les Bains aus Frankreich nach Frankfurt und verstärkt die Defensive.

Schlüsselpositionen neu besetzt

Das Frankfurter Personalkarussell hat sich schon nach dem Aus im Playoff-Halbfinale im vergangenen Jahr mächtig gedreht. Nach zehn Jahren an der Seitenlinie wurde der Vertrag von Head-Coach Markus Grahn nicht verlängert. Ihm folgt Brian Caler, der von den GFL-Konkurrent Allgäu Comets aus Kempten kommt und auch die Aufgaben des Offensive-Coordinators übernimmt. Mit dem 24-Jährigen Steve Cluley, der von der College-Liga der USA an den Main wechselt, bekommt Caler zudem einen neuen Quarterback. Zudem verstärkten sich die Men in Purple in der Offensive mit dem französischen Runningback Andreas Betza, der wie Kösling aus Thonon les Bains kommt. Für die Defensive sicherten sie sich bereits vor die Dienste der schwedischen Nationalspieler Markus Persson (Cornerback) und Sebastian Gauthier (Saftey).

Die Verträge von Wide Reciever David Giron, der den Rekord für die meisten Touchdowns in der Universe-Geschichte hält, und Cornerback John Tidwell wurden für die kommende Spielzeit verlängert. Diese beginnt am 14. April mit einem Auswärtsspiel in der European Football-League bei den Amsterdam Crusaders. Das erste Liga-Spiel führt die Frankfurter am 21. oder 22. April zu den Munich Cowboys.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare