Universe feiert ersten Saisonsieg

  • VonRedaktion
    schließen

(kaja). Grund zum Feiern hatten die Footballer von Frankfurt Universe am Sonntagabend allemal. Im Hessenderby gegen die Marburg Mercenaries erzielte die Mannschaft von Interims-Headcoach Sean Averhoff beim 29:27 am letzten Hauptrundenspieltag ihren ersten Saisonsieg.

Was das Resultat genau bedeutet, muss sich allerdings noch herausstellen: Weiterhin fehlt ein offizielles Statement der Liga zur Wertung des Heimspiels der Frankfurter gegen die Allgäu Comets. Dieses hatten die Kemptener kurzfristig abgesagt, nachdem es einen positiven Corona-Test gegeben hatte. In der ersten Instanz soll es zu einem Urteil gekommen sein, nach dem die Partie mit 20:0 für Universe in die Statistik eingehen würde. Die Comets sollen Einspruch eingelegt, aber mittlerweile wieder zurückgezogen habe. Universe-Geschäftsführer Daniel Zeidler geht davon aus, Anfang der Woche Nachricht zu bekommen, wie die endgültige Entscheidung ausfällt.

Sollte es bei einer Wertung für Frankfurt bleiben, wäre dies nach dem Erfolg in Marburg gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt. Universe würde den letzten Tabellenplatz in der Gruppe Süd und damit den Relegationsrang verlassen. Doch nicht nur wegen dieser Möglichkeit hat man sich laut dem Sportlichen Leiter Marc Gräff ins Zeug gelegt. »Wir wollten auch noch Wind in die Segel bekommen«, erklärt Gräff.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare