Basketball / Gießen 46ers

Überraschungen

  • VonRedaktion
    schließen

(gae). Knapp zwei Wochen haben die Gießen 46ers Zeit besessen, um sich auf das Heimspiel am Samstag um 18 Uhr in der Sporthalle Ost gegen den Basketball-Bundesliga-Neuling Academics Heidelberg vorzubereiten - und die Niederlage bei den favorisierten Bambergern zu verdauen.

Überraschung 1: Wie aus heiterem Himmel flatterte die Meldung am Dienstag aus Übersee auf das Handy, dass Rawle Alkins die Gießen 46ers verlassen wird. Der athletische Shootingguard, der sowohl beim Saison-Heimauftaktsieg gegen Bayreuth als auch beim 87:89 in Bamberg überzeugte, schließt sich dem Ligakonkurrenten Riesen Ludwigsburg an.

Überraschung 2: Powerforward Nuni Omot erhielt überraschenden Besuch. Einen Tag vor seinem 27. Geburtstag schneite plötzlich nach dem Training in der Osthalle seine frisch aus Texas gekommene Ehefrau Brianna samt Hündchen herein. Trainer Strobl und ein Teil der Manschaft waren in diese spontane Aktion involviert, hielten aber bis zum Schluss dicht.

Überraschung 3: Die soll am Samstag folgen. Bislang haben die Gießen 46ers gute Leistungen erbracht, die nach einer schwierigen Vorbereitungsphase in einem nicht unbedingt erwarteten Heimsieg gegen die stärker eingeschätzen Bayreuther und in einer 85:87-Niederlage in Bamberg mündeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare