An Überraschung geschnuppert

  • schließen

Der SC Dortelweil hat in der Frauenfußball-Gruppenliga durch einen 4:1-Erfolg bei der FSG Niedermittlau/Lieblos seine Titelambitionen unterstrichen. Schützenhilfe der Spvgg. 08 Bad Nauheim blieb aus. Die Mannschaft von Alexander Bönsel unterlag dem Dortelweil-Verfolger SG Egelsbach zu Hause knapp mit 1:2. Zu einem 2:2-Remis kam der SVP Fauerbach gegen den SV Phönix Düdelsheim.

Der SC Dortelweil hat in der Frauenfußball-Gruppenliga durch einen 4:1-Erfolg bei der FSG Niedermittlau/Lieblos seine Titelambitionen unterstrichen. Schützenhilfe der Spvgg. 08 Bad Nauheim blieb aus. Die Mannschaft von Alexander Bönsel unterlag dem Dortelweil-Verfolger SG Egelsbach zu Hause knapp mit 1:2. Zu einem 2:2-Remis kam der SVP Fauerbach gegen den SV Phönix Düdelsheim.

FSG Niedermittlau/Lieblos – SC Dortelweil 1:4 (1:1): Auf dem unebenen Rasenplatz taten sich die Gäste schwer. Die FSG agierte derweil mit weiten Bällen und wählte eine robuste Spielweise. Beides führte zum 1:0 der FSG. Nach einem versprungenen Ball in der SCD-Abwehr tauchte Milena Hengst vor Dortelweils Torfrau Anabel Winrich auf und traf (27.) Eine Minute später glich Ana Belen Perez-Fernandes aus. Zur zweiten Hälfte hatte sich Dortelweil an die Platzverhältnisse gewöhnt und setzte sich dank der individuellen Klasse durch. Perez-Fernandes (57./82.) und Alicia Gielnick-Casado (90.) trafen zum 4:1-Auswärts.

SC Dortelweil: Winrich, Fitzner, Perez-Fernandes, Caneba, Gielnik-Casado, Klug, Scandale (69. Carpio), Howell, Träger, Orak (53. Gorny), Hofmann (65. Baumgardt), Träger.

FSG Fauerbach/Gambach – Phönix Düdelsheim 2:2 (1:1): In Gambach erwischten die Gastgeberinnen den besseren Start. Nach einem Heber Emelie Holz den Ball volley und versenkte ihn zum 1:0 (2.). Im Laufe der ersten Halbzeit besaß Düdelsheim Vorteile. Diese nutzte die Mannschaft durch Theresa Ritzel zum 1:1 (38.). Franziska Rüdiger, der die FSG in einer entscheidenden Szene zu viel Raum ließ, brachte Phönix in der 76. Minute in Führung. Die FSG warf nun alles nach vorne und kam durch den zweiten Treffer von Emelie Holz zum 2:2.

FSG Fauerbach/Gambach: Dombach, Nadine Philippi, Waschkowitz, Michel, Nolte (46. Stellberger/62. Behning), Maier, Rühl, Jäger (77. Hartmann), Rinker, Holz, Dietrich.

Spvgg. 08 Bad Nauheim – SG Egelsbach 1:2 (1:2): Bad Nauheims Betreuer Detlef Schmidt sprach von 90 ausgeglichenen Minuten. Die drei Tore fielen allesamt in der ersten Viertelstunde. Jana Harms traf nach einer Flanke aus dem Gewühl heraus für die Gastgeberinnen. (12.). Nur drei Minuten erzielte Katharina Jacobs den Ausgleich. Bereits mit dem nächsten Angriff brachte Jacobs den Tabellenzweiten aus Egelsbach mit 2:1 nach vorne. In der Folge ergaben sich für beide Seiten Chancen, wobei noch vor der Pause Michelle Schomberg die beste Möglichkeit hatte. Sie scheiterte freistehend an Egelsbachs Torfrau Tanja Weilmünster. Pech hatten die Gäste im zweiten Durchgang, als sie zweimal am Aluminium scheiterten. Bad Nauheims Charlotte Meixner sah nach 68 Minuten die Rote Karte. Sie hatte eine Gäste-Stürmerin an der Strafraumkante umgestoßen.

Spvgg. 08 Bad Nauheim: Meyer, Sauer, Feuerbach, Amend, Meixner, Hadjiu, Beyer, Harms, Tomakova (74. Nuber), Schmidt, Schomberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare