1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

U23-Trio bleibt in Bad Nauheim

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Tim May trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EC Bad Nauheim.
Tim May trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EC Bad Nauheim. © Andreas Chuc

(mn) Goran Pantic, Tim May, Max Spöttel: Der EC Bad Nauheim hat die U23-Positionen zwei bis fünf im DEL 2-Kader der Saison 2014/15 mit Eigengewächsen besetzt. Zugleich bestätigten die Roten Teufel am Sonntag die Abgänge von Jason Pinizzotto (vor der Unterschrift in Bietigheim) und Sven Schlicht (erhält kein Angebot). Dazu weitere News aus dem Kader:

Nach WZ-Information ist die Zukunft von Alex-ander Baum, Jan-Niklas Pietsch, Mitch Versteeg und Michael Dorr noch offen, während sich auf der zweiten Torwart-Position die Einigung mit Domenic Bartels abzeichnet.

Tim May hatte in der Aufstiegssaison 2012/13 zu den Überraschungen im Team der Roten Teufel gezählt. Eine Knieverletzung hat die Zweitliga-Saison für ihn bereits im Januar beendet. Bis dahin hatte May in 39 Partien zwei Vorlagen beisteuern können und hatte 31 Strafminuten gesammelt. Die Juniorenspieler Pantic und Spöttel wurden von Daniel Heinziri während der zweiten Saisonhälfte in den Profi-Kader integriert, blieben ohne Scorerpunkte. »Wir wollen dieses Trio nachhaltig fördern und zu vollwertigen DEL 2-Spielern ausbilden«, sagt Trainer Petri Kujala, der am Freitag persönlich in Bad Nauheim das Gespräch mit den potenziellen U23-Kandidaten aus den eigenen Reihen gesucht hatte und gegenüber unserer Redaktion durchblicken ließ, als vierten Kontingentspieler durchaus einen weiteren Angreifer in Betracht zu ziehen. »Wir müssen schauen, ob sich das Puzzle so zusammen fügt, wie wir uns das vorstellen«, bestätigt Daniel Heinrizi als Sportlicher Leiter diese Überlegungen.

Im Laufe der ersten August-Woche werden die auswärtigen Spieler in Bad Nauheim erwartet, ab dem 11. August soll die eine oder andere Trainingseinheit (in Limburg?) absolviert werden, anschließend ist ein Trainingslager ab 18. August (in Duisburg oder Südtirol) geplant, ehe voraussichtlich ab 27. August Eis im Colonel-Knight-Stadion zur Verfügung stehen wird. Das erste Testspiel ist terminiert. Am 5. September ist mit der Düsseldorfer EG ein Klub der Deutschen Eishockey-Liga in Bad Nauheim zu Gast. Das letztjährige Schlusslicht hat unter anderem drei Spieler von Meister Ingolstadt unter Vertrag genommen. Ein Kooperationsvertrag mit dem Traditionsclub vom Rhein soll demnächst unterzeichnet werden.

Auch interessant

Kommentare