1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Türkischer SV am Boden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ausgerechnet zwei Türken, darunter mit Fatih Altuncicek noch ein in der Wetterau wohnhafter, haben den Türkischen SV Bad Nauheim auf den letzten Rang in der Gruppenliga Frankfurt-West geschossen.

Im Kellerduell gegen das bisherige Schlusslicht, die SG Ober-Erlenbach, unterlag die Truppe von Yavuz Tosunoglu mit 0:2 (0:0) und verpasste damit, den Anschluss an das Trio auf den Rängen zwölf bis 14 herzustellen.

Rund 80 Minuten dominierten die Bad Nauheimer das Geschehen auf dem holprigen Rasen in Rödgen. Schon nach 45 Sekunden musste SGO-Keeper Höss einen Dural-Schuss zur Ecke klären, in der 15. Minute war Höss nach einem Tiras-Schuss ebenfalls auf der Hut. Auch Pejic, dessen Versuch aus kurzer Distanz Chaikhoun kurz vor der Linie wegschlug (26.), und eine verunglückte Flanke von Tolga Tosunoglu, die Höss zur Ecke klärte (38.), konnten nicht die ersehnte Führung für die Kurstädter erwirken. Die Gäste spielten defensiv und waren vor der Halbzeit kaum vor dem Gehäuse von Denis Fiedler zu sehen.

In der 56. Minute gab es ein Ober-Erlenbacher Lebenszeichen, doch Pagliaro versprang der Ball. Daniele Pagliaro war es dann, der einen Özmen-Volleyknaller mit der Hacke ablenkte zum 0:1 (63.

). Während Sentürk (76./vorbei) und Blagojevic mit einer Doppelchance (jeweils gestört) scheiterten, war Fatih Altuncicek für die Elf von Ex-Bundesliga-Spieler Ralf Haub nach einem Fiedler-Fehler per Kopf zur Stelle – 0:2 (85.).

Türk. SV Bad Nauheim: Fiedler, Dural, Koc (89. Altun), Tolga Tosunoglu, Sentürk, Tiras (87. Kramer), Blagojevic, Mujdza, Uyanik (75. Tarik Tosunoglu), Kuzpinar, Pejic.

SG Ober-Erlenbach: Höss, Hirschberg, Florian Grassler, Chaikhoun, Altuncicek, Kahsai Ghebrezghi, Schwarzer, Sebastian Grassler, Banchetto (19. Stoikos), Pagliaro, Özmen.

Tore: 0:1 (63.) Pagliaro, 0:2 (85.) Altuncicek. Michael Wiener

Auch interessant

Kommentare