Fussball-Gruppenliga

Türk. SV Bad Nauheim: Drei Platzverweise im Top-Spiel

  • vonMarcus Dippel
    schließen

Der Türkische SV Bad Nauheim war im Top-Spiel der Fußball-Gruppenliga beim FC Neu-Anspach zu sehr mit den Entscheidungen des Unparteiischen beschäftigt.

Fußball-Gruppenligist Türkischer SV Bad Nauheim hatte am Sonntagnachmittag beim FC Neu-Anspach nicht den Hauch einer Chance und verlor mit 0:3 (0:1). Während TSV-Pressesprecher Fevzi Kayracki davon sprach, dass die einseitige Spielleitung von Schiedsrichter Sicker es seiner Mannschaft nicht erlaubt hätte, ins Spiel zu kommen, bewertete Neu-Anspachs Vorstandsmitglied Michael Caspari die Geschehnisse so, dass sich die Kurstädter selbst um den Lohn ihrer Mühen gebracht hätten, da sie jede Entscheidung des Schiedsrichters diskutierten und dieser seine durchaus harte Linie rigoros durchzog.

Ergebnis des hektischen Spiels waren insgesamt drei Feldverweise gegen den Türkischen SV Bad Nauheim, der nach einem frühen Rückstand nie ins Spiel fand. Zunächst musste Spielertrainer Tufan Tosunoglu Mitte der ersten Spielhälfte die Mannschaftsbank verlassen. Ein Allerweltsfoul gegen einen FC-Spieler vor der TSV-Bank hatte Hektik reingebracht. Sicker war von einem Zuschauer an der TSV-Bank beleidigt worden (26.). Im weiteren Spielverlauf kassierten Baki Özisli (72./grobes Foulspiel) und Ramazan Türkyilmaz (83./wiederholtes Foulspiel) weitere Feldverweise.

Die Begegnung wurde durch einen abgefälschten 18-Meter-Schuss von Niklas Kraus zum 1:0 für den neuen Tabellenführer eröffnet (4.). Mitte der ersten Spielhälfte wurde die Partie dann knapp zehn Minuten unterbrochen mit dem schon erwähnten Ergebnis, dass Tosunoglu hinter die Bande musste (26.), was zu langen Diskussionen führte. Kurz nach dem Wiederanpfiff profitierte der gerade eingewechselte Naoufal Akil von einem Missverständnis zwischen Silvio Penava und Yüksel Deliktas - 2:0 (51.). Der 3:0-Endstand ging schließlich auf das Konto von Torjäger Marco Weber, der einen Strafstoß souverän verwandelte (80.).

Türk. SV Bad Nauheim: Deliktas - Penava, Türkyilmaz, Kuzpinar, Karakoc - Emrovic (65. Ike), Samet Özisli - Pölitz (60. Öztürk), Coric, Baki Özisli - Erden (75. Muh. Özisli)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Ole Sicker (Dreieich). - Zuschauer: 170. - Tore: 1:0 (4.) Niklas Kraus, 2:0 (51.) Akil, 3:0 (80./FE) Marco Weber. - Rot: Tufan Tosunoglu (26./Meckern), Baki Özisli (72./grobes Foulspiel). - Gelb Rot: Türkyilmaz (83./wiederholtes Foulspiel).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare