_3aSPOLSPORT221-B_144556_4c
+
Türk Gücü Friedberg um Patrick Schorr muss sich mit einem 1:1 gegen Ginsheim begnügen.

Fussball-Hessenliga

Nur Remis - Türk Gücü Friedberg tritt auf der Stelle

  • VonPedro Acebes Gonzalez
    schließen

Türk Gücü Friedberg tritt in der Gruppe B der Fußball-Hessenliga weiter auf der Stelle. In der auf den Donnerstagabend vorgezogenen Begegnung gegen den VfB Ginsheim kamen die Kreisstädter nicht über ein mageres 1:1 (1:1)-Unentschieden hinaus.

Zwar ist die Mannschaft von TG-Trainer Carsten Weber nun schon seit fünf Partien ungeschlagen, aber das Remis gegen die Gäste vom Altrhein war schon die vierte Punkteteilung in Folge. »Das war nichts Halbes und nichts Ganzes. So kommen wir nicht vom Fleck«, zeigte sich Vorstandsmitglied Fatih Kaplan enttäuscht.

Die intensive Partie auf dem Rasenplatz in Ober-Rosbach war spielerisch alles andere als ein Leckerbissen für die nur 114 Zuschauer am Eisenkrain. Die beiden Tore fielen innerhalb von zwei Minuten. Die Gastgeber gingen durch einen Flachschuss von Demyan Imek mit 1:0 in Führung (31.). Postwendend war auf der Gegenseite der Ginsheimer Daniel Thur zur Stelle und egalisierte (33.).

Die Gäste vom Mainspitzdreieck bestätigten den Aufwärtstrend der letzten Wochen, verdienten sich den siebten Punkt und hätten sogar gewinnen können.

Durch die Verletzung von Goalgetter Noah Michel und dessen Auswechslung in der 41. Minute fiel bei Türk Gücü der gefährlichste Angreifer aus. Für ihn kam Kwonsu Lee, der sich gleich mit einer guten Flanke einfügte, die von einem Gästeakteur auf der Linie geklärt wurde.

Im zweiten Abschnitt hatten die Gäste Gelegenheiten durch Marvin Redl (Weitschuss/60.) und Eleazer Mensah (TGF-Torhüter Felix Koob hielt/69.). Die Gastgeber hatten mehr vom Spiel, erarbeiteten sich aber kaum Chancen. Selbst als die Gäste durch die Rote Karte gegen Redl (81.) und die Gelb-Rote Karte gegen Alexander Scholz (90.+4) in Unterzahl waren, wollte das erlösende Tor nicht gelingen.

Türk Gücü Friedberg: Koob - Okamoto, Dudda, Häuser, Biber - Schorr - Imek, Demir, Eren, Michel (41. Lee) - Hyodo (61. Mahmudov).

VfB Ginsheim: Stägemann - Pandov, Akoto, Redl, Williams (46. Mensah) - Oriana, Felek, Jakubovic, Thur - Karabey, Scholz.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Patrick Haustein (Großen-Buseck). - Zuschauer: 114. - Tore: 1:0 Imek (31.), 1:1 Thur (33.). - Rote Karte: Redl (Ginsheim/81.). - Gelb-Rote Karte: Scholz (Ginsheim/90.+4).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare