ball6_220721
+
Noah Michel von Türk Gücü Friedberg lässt die beiden Ober-Rosbacher Alexander Clark (r.) und Pasqualino Balenzano stehen.

„Friedberger“ Kreispokal

Türk Gücü Friedberg verteidigt Kreispokal-Titel mit Kantersieg

Im Friedberger Fußball-Kreispokal war das Finale am Mittwochabend eine klare Sache. Mit 9:1 gewann Türk Gücü gegen den FC Ober-Rosbach.

Mehr als deutlich endete am Mittwochabend das Friedberger Kreispokal-Finale 2020/21 zwischen dem FC Ober-Rosbach und Türk Gücü Friedberg. Am Eisenkrain unterlag der Kreisoberligist dem übermächtigen Hessenliga-Vertreter im Platzderby vor 245 Zuschauern mit 1:9 (0:2).

FC Ober-Rosbach hält 60 Minuten gut mit

Für die Friedberger war es quasi ein Pflichtsieg, um in der kommenden Saison wieder im Hessen-Pokal starten zu können. Gleichzeitig konnte der Titel auf Kreisebene erfolgreich verteidigt werden. »Der Sieg fiel am Ende etwas zu hoch aus«, befand TG-Pressesprecher Selim Karanfil fairerweise.

In seiner Funktion als Stadionsprecher konnte er beobachten, wie sich der Außenseiter trotz des frühen Rückstandes durch das Eigentor von Vito Corrado (6.) eine Stunde lang gut aus der Affäre zog. Neben einem Lattenschuss von Aret Demir ließ Ober-Rosbach bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Kevin Kuchler (Nidderau) nur noch das 0:2 von Noah Michel (38.) zu. »Mit der ersten Stunde bin ich sehr zufrieden, in der Schlussphase sind uns die Kräfte ausgegangen«, konstatierte FCO-Coach Jens Pätzold.

Türk-Gücü-Kapitän Semun Biber verletzt sich im Vorfeld

Im zweiten Abschnitt agierte Türk Gücü hochüberlegen und markierte viele sehenswerte Tore, davon gleich fünf in der letzten Viertelstunde. Demir (61./90.+1), Alit Usic (65.), Michel (75./84.) und Shelby Printemps (79./81.) schossen den Kantersieg der Kreisstädter heraus, deren Trainer Carsten Weber entgegen der vorgesehenen Aufstellung kurz vor Spielbeginn verletzungsbedingt auf Kapitän Semun Biber verzichten musste. Dem eingewechselten Niklas Corthaus war in der 89. Minute immerhin der Ehrentreffer für den FCO vorbehalten. »Die Klasse in den Reihen von TGF ist sensationell«, erkannte Pätzold an, der die Finalteilnahme als »schöne Erfahrung« vor allem für die vielen aus dem Jugendbereich übernommenen Spieler bezeichnete. Karanfil blickte dagegen schon auf den kommenden Hessen-Pokal voraus: »Wir wollen diesmal weiter als in die zweite Runde kommen und den Kreis Friedberg würdig vertreten.«

Auch Kreisfußballwart Thorsten Bastian (Rockenberg) war vor Ort. Er nahm nach der Begegnung die Siegerehrung vor.

FC Ober-Rosbach: Schäfer; Triantafyllu, Wieland, Cerrado, Günay, Böker, Sentürk, Schaub, Clark, Saghir, Balenzano. - eingewechselte Spieler: Liebmann, Corthaus, Klug.

Türk Gücü Friedberg: Hinterkopf; Heinrich, Usic, Mahmudov, Demir, Printemps, Dudda, Schorr, Scheffler, Häuser, Michel. - eingewechselte Spieler: Jost, Lee, Fukuhara.

Pedro Acebes Gonzalez

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare