Türk Gücü Friedberg Stadtpokalsieger

(mw) Türk Gücü Friedberg ist und bleibt der Stadtmeister in Friedberg. Der Vorjahressieger setzte sich im Finale wie schon im Vorjahr in Fauerbach gegen den VfB Friedberg mit 3:2 durch, 2009 hatte die Mannschaft von Bektas Özdemir noch das Elfmeterschießen benötigt.

Den dritten Platz belegte Gastgeber SV Ockstadt durch ein 1:0 gegen den SV Bruchenbrücken, der sich in der leichteren Gruppe B nur mit Mühe den Einzug in das Halbfinale gesichert hatte. Enttäuschender Fünfter wurde der FCO Fauerbach nach einem 5:0 gegen den SV Ossenheim, während die Rote Laterne an Blau-Gelb Friedberg ging. Die Buntigen verloren das Spiel um Platz sieben gegen den FSV Dorheim mit 1:2.

Durch die Einführung des Halbfinals wurde in diesem Jahr an sieben Tagen Fußball geboten, und der SV Germania Ockstadt erwies sich als vorbildlicher Gastgeber. In der Turnierleitung klappte bei Bernd Hofmann und Bernd Stengel alles reibungslos - auch, als Hofmann am Freitagabend kurzzeitig als Schiedsrichter einsprang und während der Partie vom heraneilenden Thomas Nau abgelöst wurde. Der angesetzte Referee war nicht erschienen. Die Siegerehrung am Sonnatgnachmittag führte Bürgermeister Michael Keller durch, der schon an den Tagen zuvor hin und wieder vorbeigeschaut hatte.

Sportlich gesehen waren die vier Kreisoberligisten SV Ockstadt, VfB Friedberg, FCO Fauerbach und Türk Gücü Friedberg die Sieganwärter, wobei sich eines der drei letztgenannten Teams aufgrund der Gruppeneinteilung schon in der Vorrunde verabschieden musste. Etwas überraschend traf dies den FCO Fauerbach, deren Trainer Ali Yüceler und Matthias Tietz sogleich Straftraining am Samstag verordneten. Zu dieser Zeit spielten die drei verbliebenen Kreisoberligisten sowie der SV Bruchenbrücken um den Finaleinzug. Diesen bewerkstelligten dann die Türken sowie der VfB Friedberg. Türk Gücü nahm dann umgehend Revanche für das 0:4 in der Vorrunde am Montag und verteidigte damit den Stadtpokal.

Die Gruppenspiele vom Samstag

SV Bruchenbrücken - SV Ossenheim 3:2 (1:1): 0:1 (10.) Sebastian Böck, 1:1 (21.) Ilja Pavic, 1:2 (40.) Handelfmeter Oliver Stein, 2:2 (47.) Henry Schmidt, 3:2 (54.) Andreas Scheld.

FSV Dorheim - SV Ockstadt 2:3 (1:2): 1:0 (13.) Jonas Stein, 1:1 (23.) Lars Kunkel, 1:2 (29.) Andreas Scheibner, 1:3 (46.) Sven Engelhaupt, 2:3 (47.) Wilhelm Krist.

Halbfinale

VfB Friedberg - SV Bruchenbrücken 4:0 (2:0): 1:0 (26.) Olcay Sancar, 2:0 (29.) Waldemar Patzwald, 3:0 (36.) Patzwald, 4:0 (47.) Patzwald. - Besonderes Vorkommnis: Patzwald verschießt Foulelfmeter (21.).

Türk Gücü Friedberg - SV Ockstadt 1:0 (1:0): 1:0 (25.) Janos Schmidt. - Gelb-Rot: Kostwein (SVO/56.). - Rot: Yaya (TG/56.).

Platzierungsspiele

Spiel um Platz sieben - FSV Dorheim - Blau-Gelb Friedberg 2:1 (0:1): 0:1 (1.) Patrick Stranczyk, 1:1 (31.) Hans-Jürgen Wegener, 2:1 (50.) Wegener.

Spiel um Platz fünf - FCO Fauerbach - SV Ossenheim 5:0 (2:0): 1:0 (10.) FE Devis Fiechter, 2:0 (23.) Marco See, 3:0 (47.) Fiechter, 4:0 (49.) Fiechter, 5:0 (59.) See.

Spiel um Platz drei - SV Ockstadt - SV Bruchenbrücken 1:0 (0:0): 1:0 (58.) Matthias Linhart.

Finale - Türk Gücü Friedberg - VfB Friedberg 3:2 (2:0): Bis kurz vor der Pause verlief die Partie weitesgehend ohne Höhepunkte, wobei Türk Gücü eine leichte Feldüberlegenheit verzeichnen konnte. Doch dann klingelte es binnen 45 Sekunden zweimal im VfB-Kasten. Zunächst köpfte Sezgin Karpuz nach einer mustergültigen Usic-Flanke zum 1:0 (27.

) ein, dann vollendete Tezcan Üstündag eine schnelle Kombination (28.). Karpuz erhöhte nach nicht mal 100 Sekunden in Hälfte zwei auf 3:0 (32.) nach einem Solo, ehe der VfB nach dem 1:3-Anschlusstreffer durch Keren Ugur (35.) das Heft in die Hand nahm. Türk Gücü blieb aber bei Kontern stets gefährlich, Karpuz traf die Latte (52.). In der Schlussphase wurde es dann hektisch: Der VfBler Lukas Kögler musste mit "Gelb-Rot" vom Platz (56.), Waldemar Patzwald verkürzte auf 2:3 (60.), und mit dem Schlusspfiff wehrte TG-Keeper Aktan einen Mayer-Freistoß aus 40 Metern über den Kasten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare