+
Engagiert an der Seitenlinie: Trainer Carsten Weber vom Fußball-Hessenligisten Türk Gücü Friedberg sieht am Freitag ein torloses Remis gegen Griesheim.

Türk Gücü Friedberg

Türk Gücü Friedberg: Solak trifft gegen Griesheim zweimal den Pfosten

  • schließen

Fußball-Hessenligist Türk Gücü Friedberg kommt am Freitagabend gegen Viktoria Griesheim nicht über ein torloses Remis hinaus.

(ub). Beim Vorhaben, durch einen Sieg über den Tabellenvorletzten Viktoria Griesheim auf der Überholspur zu bleiben, sind die Fußballer des Wetterauer Hessenligisten Türk Gücü Friedberg nicht wirklich weitergekommen. Gegen die Südhessen kam die Mannschaft von Trainer Carsten Weber auf dem Sportplatz Eisenkrain in Ober-Rosbach nicht über ein torloses Remis hinaus. Pechvogel des Abends war Friedbergs Erdinc Solak, dessen Schüsse zweimal vom Pfosten ausgebremst wurden.

Die Partie nahm erst ab der 15. Minute Fahrt auf, als Türk Gücü-Neuzugang Keanu Hagley nach Doppelpass mit Solak freistehend vergab. Die Südhessen antworteten mit Chancen für Michael Houdek und Nick Volk, die TG-Keeper Tolga Sahin allerdings souverän entschärfte (20./23.). Dann waren wieder die Platzherren am Drücker. Solak hätte die Führung erzielen können, scheiterte aber jeweils aus der Distanz zunächst an Gäste-Torwart Paul Jivan (43.) und nach 44 Minuten am linken Pfosten. Halbzeit zwei begann mit zwei Griesheimer Ausrufezeichen, doch erneut präsentierte sich Sahin bei Versuchen von Ali Kazimi (48.) und Alexander Paraschiv (60.) von seiner Schokoladenseite.

Die Schlussphase gehörte den Kreisstädtern. Allerdings kam Friedberg zu keinem zählbaren Ertrag, weil Abdussamed Gürsoy zu schwach abschloss (76.), und Solak zum zweiten Mal nur Aluminium traf. Friedbergs Trainer Carsten Weber resümierte: "Griesheim war stark, also muss man auch mal mit einem Unentschieden zufrieden sein".

Türk Gücü Friedberg: Sahin - Marra (75. Miric), Dudda, Weigand, Outtara - Tesfaldet, Eren, Hagley - Toskovic (65. Gürsoy), Solak, Printemps.

Viktoria Griesheim: Jivan - Bender, Windeck, Kern, Schumacher - Paraschiv (73. Royo), Houdek, El Fahfouhy - Volk, Kazimi, Stange (91. Laguenaoui).

Im Stenogramm/Schiedsrichter: Steffen Rabe (Münchhausen). - Zuschauer: 220. - Tore: Fehlanzeige.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare