TSV-Reserve übernimmt Tabellenführung

(lab). Rollenwechsel an der Spitze der Friedberger Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1: Am Mittwochabend hat der FSV Dorheim seine Tabellenführung nach einem 0:0 gegen den SV Echzell verloren - neuer Spitzenreiter ist der Türkische SV Bad Nauheim II, der am Dienstag mit 8:0 gegen den SVP Fauerbach gewann.

Gruppe 1 / Türk. SV Bad Nauheim II - SVP Fauerbach 8:0 (4:0):Eine beeindruckende Serie, die der TSV da zurzeit hinlegt: 30 Tore in fünf Spielen, null Gegentore. Ist die B-Liga überhaupt noch ein Anspruch für die Gruppenliga-Reserve? Auch gegen Fauerbach war an den drei Punkten nicht zu zweifeln. - Tore: 1:0 (20.) Evren Berkan Irkin, 2:0 (25.) Bugra Yilmaz, 3:0 (30.) Ronald Passet, 4:0 (35.) Rafael Adege, 5:0 (50.) Robin Exeler, 6:0 (60.) Halil Torun, 7:0 (70.) Osman Celikkale, 8:0 (80.) Passet.

KSV Bingenheim - Traiser FC II 5:1 (5:0):Mit fünf Toren waren die Bingenheimer exzellent in die Partie gestartet, legten Kampfgeist und Treffsicherheit an den Tag. Die zweite Halbzeit allerdings einige Gänge tiefer, Trais kam besser in die Partie, traf allerdings nur einmal. - Tore: 1:0 (3.) Tobias Stete, 2:0 (10.) Aron Tübben, 3:0 (21.) Stete, 4:0 (35.) Tübben, 5:0 (36.) Ruppel, 5:1 (70./ET) Jan Günther.

TSG Wölfersheim - TSV Ostheim 1:2 (0:1):Ein sauberes Auf und Ab, das der TSV Ostheim da aktuell hinlegt, gegen Wölfersheim gab’s nun wieder drei Zähler. Über 90 Minuten präsentierten sich die Ostheimer als leicht bessere Elf, dennoch blieb es lange eng. Nach der TSV-Führung kurz vor der Halbzeit durch Erik Scharf sorgte Dennis Welkenbach (62.) zunächst für den Ausgleich der Heimelf, worauf Lukas Kuhn (82.) in der Schlussphase den vierten Saisonsieg des TSV Ostheim eintütete. - Tore: 0:1 (45.+2) Erik Scharf, 1:1 (62.) Dennis Welkenbach, 1:2 (82.) Lukas Kuhn.

FSG Wisselsheim - SG Melbach 1:6 (0:4):Wie ausgetauschte Melbacher legten in Wisselsheim einen kämpferisch starken Auftritt hin und führten schon zur Halbzeit klar mit 4:0 Der zweite Durchgang mit abbauenden Melbachern war dann ausgeglichener. - Tore: 0:1 (7.) Marco Becker, 0:2 (17.) Ron-Denis Yücel, 0:3 (21.) Andreas Offermanns, 0:4 (28.) Patrice Steinhorst, 0:5 (53.) Abdelaziz El Mojahid, 0:6 (86.) Offermanns, 1:6 (88.) Fabian Speckmann.

SV Echzell - FSV Dorheim 0:0:Der SV Echzell entwickelt sich zum Topteam-Schreck: Auch Dorheim holte beim Fünften nicht die volle Punktzahl, büßt damit seine Tabellenführung ein. Beide Mannschaften scheiterten in einem gut anzuschauenden Spiel an gut aufgestellten Defensiven der Gegner

FC Ajax Rödgen - SV Teutonia Staden II 3:0 (0:0):Der erste Sieg für Ajax nach sieben Spieltagen. Und der war alles andere als leicht. Nach gutem Start des FC Ajax erst mal der Dämpfer: Gelb-Rote Karte für Ahmad Akhallaf (30.). Doch auch das sollte die motiviert auftretenden Gastgeber nicht abhalten. Ajax blieb überlegen und kämpfte sich nach der Pause zum verdienten Sieg. - Tore: 1:0 (54.) Samih Akhellouf, 2:0 (61.) Andrei-Florin Rogna, 3:0 (67.) Rogna.

Gruppe 2 / 1. FC Rendel II - SKG Albanischer Verein Friedberg 1:3 (1:1):Zwei Tage nach der Pleite im Topspiel hat die SKG Albanischer Verein Friedberg wieder drei Punkte eingesackt. Nach dem frühen 1:0 der SKG durch Gjezair Terstena (9.) hielt Rendel die Begegnung durch das Tor von Tony Gröne (11.) ausgeglichen. Die entscheidenden Momente dann nach der Pause: Per Doppelschlag zogen die Gäste entscheidend weg. - Tore: 0:1 (9.) Gjezair Terstena, 1:1 (11.) Tony Gröne, 1:2 (47.) Derdan Krasniqi, 1:3 (50.) Bersart Gashi.

Blau-Gelb Friedberg - SG Bruchenbrücken/Kaichen II 0:7 (0:2):Verstärkte Gäste deklassierten mal wieder dünn besetzte Friedberger überraschend hoch. "Wir haben zu viele Verletzte und kriegen die aktuelle Situation nicht gebacken", sagte Blau-Gelb-Vorsitzender Jose Burgos. Im zweiten Durchgang brachen die Dämme. - Tore: 0:1 (7.) Baced Hadji, 0:2 (43.) Jannis Kraft, 0:3 (50.) Tobias Meiss, 0:4 (52.) Ümit Karpuz, 0:5 (58.) Karpuz, 0:6 (77.) Faheem Mohammad, 0:7 (80.) Yusof Yaya.

VfB Petterweil - TSV Dorn-Assenheim II 0:3 (0:3):Besonders zu Anfang überrollten die Gäste den VfB mit drei Treffern innerhalb der ersten 22 Minuten. Anschließend hätte die Heimelf, so Spielausschuss Marcel Hartmann, "noch bis Sonntag weiterspielen können, ohne zu treffen". - Tore: 0:1 (11.) Kenny Kämpfer, 0:2 (20./FE) Benjamin Krätschmer, 0:3 (22.) Sascha Armbrüster.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare