Fussball-Gruppenliga

Tristesse beim FC Olympia Fauerbach

  • Uwe Born
    vonUwe Born
    schließen

Der FC Olympia Fauerbach kassiert gegen die SG Westend die dritte Niederlage in Serie in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt.

Tristesse in den Reihen des Gruppenligisten FC Olympia Fauerbach: Nach zwei Niederlagen beim TSV Bad Nauheim (1:5) und zu Hause gegen den FC Neu-Anspach (3:4) sprang für die Fußballer aus dem Friedberger Stadtteil vor eigenem Publikum auch gegen die SG Westend Frankfurt nichts Zählbares heraus, denn die Mannschaft von FCO-Spielertrainer Andreas Baufeldt musste gegen den zum fünften Mal in Folge siegreichen Aufsteiger eine 2:5 (0:1)-Niederlage akzeptieren.

"Hätten wir vor der Gästeführung eine unserer Torchancen genutzt, wäre es eventuell ganz anders gekommen", meinte Fauerbachs Spielausschuss-Boss Jürgen Güssgen hinterher, "aber Westend-Torwart Elvis Nurkovic stand ein ums andere Mal im Weg".

Vor dem ersten Frankfurter Treffer, für den Victor Gonta in der 22. Minute verantwortlich zeichnete, versiebten Felix Günther (12.), Oliver Munz (16./Latten-Freistoß) und Kapitän Michael Walther (18.) gute Olympia-Gelegenheiten.

Den Grundstein für den optimalen Ertrag legten die in der Offensive sehr effektiv agierenden Frankfurter durch zwei weitere Tore in der 49. und in der 61. Minute, wobei Bonko Sucak und Abdelhadi Assim eiskalt zuschlugen.

"Fast jeder Schuss war ein Treffer. Die Gäste gingen vorne extrem clever zur Sache", bilanzierte Güssgen, der freilich auch das Fehlen wichtiger Abwehr-Stammkräfte (Atkinson, Sarkisjan) beklagte. Munz verkürzte quasi umgehend (65.) per abgefälschten 16-Meter-Freistoß auf 1:3, doch Gonta stellte sieben Minuten später den alten Abstand wieder her.

Auch der zweite Fauerbacher Treffer, den Baufeldt mit einem Flachschuss ins lange Eck erzielte, brachte für die Gastgeber nicht die erhoffte Wende. Es lief nämlich bereits die Schlussphase, und die Entscheidung war längst gefallen.

Gontas dritter Tagestreffer zum 5:2-Endstand erwies sich als letztes Highlight einer Partie, die die Fußballer aus dem Friedberger Stadtteil im Kampf um den Klassenerhalt keinen Schritt weiter brachte.

FCO Fauerbach: Michalak - Kumar, Botschek, Clement, Fiedler - Walther - Günther, Niklas van Beek (66. Gompf), Lupica Coniglio (70. Jannik Müller),Baufeldt - Munz (78. Onisti).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Maximilian Mayer (Offenbach). - Zuschauer: 120. - Tore: 0:1 (22.) Gonta, 0:2 (49.) Sucak, 0:3 (61.) Assim, 1:3 (65.) Munz, 1:4 (72.) Gonta, 2:4 (81.) Baufeldt, 2:5 (83.) Gonta.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare