Handball

Traditionsduell in der Rittal-Arena

  • vonRedaktion
    schließen

(jsa). Keine Ruhepause in der 2. Handball-Bundesliga für den TV 05/07 Hüttenberg: Bereits heute Abend (19:30 Uhr) erwarten die Mittelhessen den ThSV Eisenach zum Traditionsduell. »Ein Sieg ist Pflicht«, betont TVH-Coach Johannes Wohlrab.

Es ist ein Spiel, indem es besonders weh tut, dass keine Zuschauer da sein werden. Da gab es viele Duelle beider Teams, deren Fanlager sich bekanntlich gut verstehen. Insbesondere in der Zeit »ihres« Tomas Sklenak im Hüttenberger Trikot reisten immer wieder mehrere Hundert Eisenacher die knapp 150 Kilometer ins Sportzentrum. Gemeinsam mit den TVH-Fans wurde die Halle jedes Mal zum Tollhaus. »Das tut schon im Herzen weh. Für mich wäre es ja ein weiteres Heimspiel, quasi unser regelmäßig zusätzliches in der Saison«, gesteht Daniel Strien, Dauerkarteninhaber des ThSV. Wohnhaft in Butzbach, war er vor der Pandemie - wann immer möglich - bei beiden Teams in der Halle.

An das Hinrunden-Duell wird man sich auf TVH-Seite gerne erinnern: Am 31. Oktober holte der TVH im Schatten der Wartburg seinen ersten Saisonerfolg. Beim 24:20-Sieg saß Wohlrab erstmals auf der Bank, da sich Ex-Trainer Frederick Griesbach vorsorglich in Quarantäne befand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare