phk_eishockey_kasselhusk_4c
+
Sechs von neun Toren auf einem Bild: Die Kassel Huskies um (v. l.) Joel Keussen, Oliver Granz (1 Tor), Ryan Olsen (2), Matchwinner Ryan Moser (3) und Stephan Tramm freuen sich über den 9:6-Sieg über die Heilbronner Falken am Montagabend, mit dem sie ins Playoff-Halbfinale der Deutschen Eishockey-Liga 2 einziehen.

Towerstars gewinnen Overtime-Krimi

  • Philipp Keßler
    vonPhilipp Keßler
    schließen

(phk). Mit einem 2:1-Sieg nach 86 Minuten und drei Sekunden in der zweiten Verlängerung haben die Ravensburg Towerstars am Dienstagabend bei den Tölzer Löwen die 2:1-Serienführung im Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey-Liga 2 geholt und sich damit den Matchball am Mittwochabend im eigenen Stadion gesichert. Der 19-Jährige Deutschkanadier Joshua Samanski traf wie schon in den beiden Playoff-Partien zuvor und sorgte diesmal sogar für die Entscheidung, nachdem zuvor auf beiden Seiten jeweils nur ein Tor gefallen war.

Zur Erinnerung: Im Gegensatz zur DEL 2-Hauptrunde wird bei einem Unentschieden nach regulärer Spielzeit in den Playoffs in 20-Minuten-Abschnitten so lange gespielt, bis eine Entscheidung gefallen ist.

Die Löwen Frankfurt haben derweil das Playoff-Aus verhindert und verkürzten den Serien-Zwischenstand durch einen 6:2-Erfolg in Bietigheim auf 1:2. Sebastian Collberg und Alexej Dmitriev trafen jeweils doppelt für die Löwen.

Unterdessen haben die Kassel Huskies mit einem 9:6-Heimerfolg in einer vogelwilden Partie gegen die stark ersatzgeschwächten Heilbronner Falken am Montagabend als erster Klub den Einzug ins Halbfinale geschafft. Der souveräne Hauptrundensieger gewann die Serie gegen den Achten der Liga nach den 6:4- und 8:2-Erfolgen zuvor mit 3:0.

Ergebnisse und Spielplan

Spiel III / Dienstag: Bietigheim - Frankfurt 2:6 (Serie: 2:1), Freiburg - Kaufbeuren 2:5 (Serie: 1:2). - Montag: Bad Tölz - Ravensburg 1:2 n. V. (Serie: 1:2). - Spiel IV / Mittwoch: (19.30 Uhr): Ravensburg - Bad Tölz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare