Tortell läuft Bestzeit in der Schweiz

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Beim Leichtathletik-Meeting in Meilen (Schweiz) am Samstag gingen die Lauftalente des Athletics Team Karben (ATK), Marc Tortell und Jonas Kilian, jeweils über 800 Meter an den Start. Ein Platz auf dem Siegertreppchen sicherte sich dabei Tortell in neuer Bestzeit: Er wurde Zweiter hinter dem Franzosen Baptiste Mischler.

Tortell machte von Anfang an ein mutiges Rennen und lief im ersten Lauf gleich selbstbewusst und forsch hinter dem Favoriten Mischler mit. Der Franzose ist eigentlich, wie auch Tortell, 1500-Meter-Läufer. Darüber hinaus wurde er Vierter der U-20-WM 2016 sowie EM-Zweiter ein Jahr zuvor in der gleichen Nachwuchsklasse. Die Durchgangszeit bei 400 Meter betrug am Samstag 52,27 Sekunden und lag nur knapp 0,5 Sekunden über Tortells Bestzeit bei dieser Marke. Bis 600 Meter blieb er bei einem konstant hohen Tempo locker und wirkte mit seinem raumgreifenden Schritt noch entspannt.

Erst eingangs der Zielgeraden musste er seinem überhöhten Tempo Tribut zollen, ließ abreißen und kam mit etwas mehr als zwei Sekunden Rückstand ins Ziel. "Wir waren uns eigentlich sicher, dass er die Marke von 1:50 Minuten geknackt hatte, bevor uns die Schweizer Uhren eines Besseren belehrten", sagte Trainerin Uta Tortell, die Marc auf einem guten Weg bei seinem Formaufbau zu einer starken Saison sieht. "Mit 1:50,48 Minuten habe ich dennoch meine bisherige Bestmarke um knapp eine halbe Sekunde verbessert. Mit dem Rennverlauf bin ich sehr zufrieden", bilanzierte Marc Tortell.

Jonas Kilian erreichte unterdessen den achten Platz von 54 Läufern. Er lief ebenfalls Bestzeit. Kilian konnte mit 1:56,04 Minuten seine bisherige Freiluft-Bestzeit von 1:58,98 Minuten um fast drei Sekunden unterbieten. Mit einem tollen Endspurt entschied er den zweiten Lauf für sich. Auf der Zielgeraden ging an drei Läufern vorbei. "Der weite Weg hat sich gelohnt", resümiert ATK-Vorsitzender Enrique Tortell.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare