Ob Stürmer, Mittelfeld-Stratege oder Abwehr-Recke - im "Wetterauer Torjäger-Cup" ist jeder Kicker relevant, der das Runde ins Eckige befördert. FOTO: CHUC
+
Ob Stürmer, Mittelfeld-Stratege oder Abwehr-Recke - im "Wetterauer Torjäger-Cup" ist jeder Kicker relevant, der das Runde ins Eckige befördert. FOTO: CHUC

Tore, Buden, Goals

  • Uwe Born
    vonUwe Born
    schließen

Der "Wetterauer Torjäger-Cup" startet in seine 14. Auflage und hat einmal mehr den Anspruch, die Treffsicherheit der Kicker im Fußballkreis Friedberg so gut wie möglich abzubilden.

Fußball aus allen möglichen Perspektiven zu durchforsten und quasi in seine Einzelteile zu zerlegen, mag aller Ehren wert sein, ist aber aus gutem Grund mit Vorsicht zu genießen. Worauf es ankommt, ist das Ergebnis und somit an erster Stelle die Anzahl der erzielten Tore. Eben deshalb bietet der "Wetterauer Torjäger-Cup", den die "Wetterauer Zeitung" in Zusammenarbeit mit Stefan Raab (Wüstenrot-Finanzagentur) in der Saison 2020/21 zum 14. Mal präsentiert, allen Torschützen des Fußballkreises Friedberg von der C-Liga bis zur Hessenliga die ideale Plattform, das eigene Leistungsvermögen zu dokumentieren. Es gibt - wie immer - zwei Wertungen: Eine Monats- und eine Gesamtwertung, und zwar nicht ligaintern sondern ligaübergreifend.

Wettbewerbsmodus: Die Treffer der Spieler werden mit einem Faktor multipliziert, wobei sich dieser Faktor aus naheliegenden Gründen (je höher die Klasse, desto schwieriger das Toreschießen) von Liga zu Liga steigert. Folgende Faktoren sind bindend: Hessenliga: 3,5. - Gruppenliga: 3,0. - Kreisoberliga: 2,5. - A-Liga: 2,0. - B-Liga: 1,0. - C-Liga: 0,5. Die zu erreichende Punktzahl ergibt sich demnach aus der Formel: Tore x Faktor.

Ansprechpartner: Federführend für die Torjägerlisten ist WZ-Mitarbeiter Uwe Born, der sich einmal mehr auf exakte Angaben der jeweiligen Pressesprecher vor Ort verlassen muss. Bei irrtümlich falschen Angaben wäre es sinnvoll, sich im Interesse einer korrekten Torjägerliste umgehend zu melden. Kontaktpartner sind die WZ-Sportredaktion (E-Mail: sportredaktion@wetterauer-zeitung.de) sowie WZ-Mitarbeiter Uwe Born (Telefon: 01 63 / 3 10 35 60 oder E-Mail: uwe.born@vodafone.de).

Monatswertung: Für monatlich herausragende Leistungen erhält der Sieger neben dem "Goldenen Torjäger" auch ein personalisiertes Trikot. Ab dem laufenden Monat und noch bis zum Saisonende warten sechs dieser Trophäen und T-Shirts auf ihre Abnehmer, und zwar in den Monaten September, Oktober, November/Dezember, Februar/März, April sowie Mai/Juni.

Gesamtwertung: Am Ende der Saison erhält derjenige, der in allen Monaten die meisten Punkte gesammelt hat, als Jahressieger den großen Torjägercup. Diesbezüglich gab’s in der letzten - stark verkürzten - Spielzeit erstmals einen Doppelsieg, denn Andrei Dogot (SC Dortelweil) und Cristian Bodea (FCO Fauerbach) landeten gemeinsam ganz vorne. Die Vorgänger der inzwischen für Gruppenligist SKV Beienheim spielenden Goalgetter waren Abdelhamed Aberkane (VfB Petterweil; 2007/08), Tezcan Üstündag (Türk Gücü Friedberg; 2008/09), Timo Beck (SV Gronau; 2009/10), Hakan Kilic (SC Dortelweil; 2010/11), Sascha Bingel (SV Staden; 2011/12), Robert Lang (SV Hoch-Weisel; 2012/13), Robin Dobios (Dortelweil; 2013/14), Pierre Pfeil (SG Oppershofen; 2014/15), Salih Yasaroglu (VfB Friedberg (2015/16) und TSV Bad Nauheim (2018/19)), Fran David Jimenez (Spvgg. Bad Nauheim; 2016/17) und Jake Hirst (TSV Bad Nauheim; 2017/18).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare