Triathlon

Top-Männer-Starterfeld beim Maibacher Jubiläum

  • schließen

(web). Ein hochkarätiges Starterfeld wird bei der 30. Auflage des Maibacher Triathlons am Sonntag erwartet. Neben den Lokalmatadoren Simon Huckestein (EJOT Team TV Buschhütten/Triathlon Wetterau), Sven und Manuela Bartels, Rebecca Huckestein (alle Triathlon Wetterau) haben sich auch die Zweitbundesligisten des SC Oberursel, Jan-Luca Mölling und Lutz Koller, angekündigt. Für die Geschwister Sven und Manuela Bartels wird es um die Titelverteidigung gehen, beiden siegten mehrfach im Butzbacher Stadtteil auf 400 Metern Höhe.

Mölling überzeugte im vergangenen Jahr mit dem zehnten Gesamtplatz des Ironman Maastricht und finishte bei der Weltmeisterschaft auf Hawaii in sensationellen 9:05 Stunden. Dass er auf kurzen Strecken auch schnell ist, bewies der Frankfurter im Juli 2018: Der 27-Jährige holte damals in Bottendorf souverän den Titel des Landesmeisters im Sprinttriathlon. Koller qualifizierte sich derweil am 30. Juni dieses Jahres für die Ironman-WM auf Hawaii. In Frankfurt finishte er als Vierter der M 25. Huckestein schließlich beeindruckte mit einer 5000-Meter-Bestzeit von 14:56 Minuten und war schnellster Regionalliga-Starter beim Woogsprint-Triathlon in Darmstadt am 9. Juni.

Um 8.30 Uhr fällt am Sonntagmorgen auf der Wiese rund um das Maibacher Freibad der Startschuss. 330 Einzelstarter und 19 Staffelteams wagen sich auf die anspruchsvollen Strecken rund um die Eschbacher Klippen. 300 Meter Schwimmen im 25-Meter-Becken, 18 Rad- und sechs profilierte Laufkilometer stehen dabei auf der To-do-Liste der Ausdauersportler. Insgesamt 22 Startgruppen à 15 Starter werden im Zehnminutentakt ins Rennen geschickt. "Wir sind restlos ausgebucht", sagt Sebastian Rees aus dem Organisationsteam. "Nachmeldungen nehmen wir am Sonntag deshalb keine mehr entgegen." Neu ist, dass zum ersten Mal ein Kampfrichter-Set des Hessischen Triahtlonverbandes bei der familiären Veranstaltung im Einsatz ist und ein Auge auf den regelkonformen Ablauf des Dreikampfes hat.

Im Rahmen der Butzbacher Stadtmeisterschaften wird zudem der/die schnellste Butzbacher/in ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare