Die Brutto- und Netto-Sieger beim Turnier um den Preis des Präsidenten mit Spielführer Sieghard Höhne (links) und Club-Präsident Hannes Thierer (3. v. r.). FOTO: CHERUBIM
+
Die Brutto- und Netto-Sieger beim Turnier um den Preis des Präsidenten mit Spielführer Sieghard Höhne (links) und Club-Präsident Hannes Thierer (3. v. r.). FOTO: CHERUBIM

Top-Ergebnisse trotz Corona

  • vonKnut-Werner Cherubim
    schließen

(ch). Zwiespältige Gefühle im Bad Nauheimer Golfclub beim Turnier um den Preis des Präsidenten: Zum einen bestimmen immer noch die Corona-Einschränkungen das Clubleben, zum anderen herrschte aber Bilderbuchwetter, sodass die positiven Aspekte überwogen. Zwiespältig aber auch die Rede des Präsidenten Hannes Thierer: Er konnte zwei aktuelle Erfolge verkünden: Der mehrfache Clubmeister Marc vom Hagen war gerade Hessenmeister in der Altersklasse 50 geworden (siehe Artikel links), und das RMKL-Team von Kapitän Didi Krauße wurde am zweiten Spieltag in Dillenburg Erster und liegt nun in der Top-Klasse dieser Liga an der Spitze der Tabelle. Nachdenklich stimmte die Ankündigung von Thierer, dass er nach 14 Jahren nicht mehr für das Präsidentenamt kandidieren werde.

Das Turnier war auf lediglich 80 Teilnehmer begrenzt worden. Gespielt wurde ein Scramble nach Stableford, was beste Ergebnisse begünstigte: In der Bruttowertung musste schon ein Score von drei Schlägen unter Platzstandard gespielt werden, um zu gewinnen. Es siegte das Quartett Marcus Apel, Philipp Prömm, Alexandra Jüngel und Hannah Kreuder. In der Netto-Wertung waren sagenhafte 60 Stablefordpunkte für den Sieg erforderlich. Hier gewannen Patrick Roland Wildner, Dr. Thomas Karl, Michael Kronenberger und Andreas Barton.

Ergebnisse/ Brutto: 1. Marcus Apel/Philipp Prömm/Alexandra Jüngel/Hannah Kreuder (39 Punkte), 2. Rolf Knihs/Dietrich Krauße/Quyn Otto/Karolin Kramer (36). - Netto: 1. Patrick Roland Wildner/Dr. Thomas Karl/Michael Kronenberger/Andreas Barton (60), 2. Ronald Henneke/Inge Georg/Claudia Wünsch/Charlotte Schmidt (59), 3. Alwin Schmidt/Walter Bell/Knut-W. Cherubim/Anja Gerlach (59).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare